Topic-icon Wichtig Betroffene(n) für TV-Beitrag gesucht

5 Jahre 4 Monate her #6658

Hi!

Also das mit dem soppelt so teuer und "wird teurer gemacht sobald man laktosefrei drauf schreibt" stimmt nur bedingt. Hoffe du fällst nicht auch auf die Geschichte mit der Verbraucherzentrale Hamburg rein ;-)

Hier gibt's einen Blog dazu:
www.nahrungsmittel-intoleranz.com/nmi-bl...d-ueberfluessig.html

lg
Biene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 4 Monate her #6652

Für einen TV-Beitrag für ein Wissensformat suche ich eine Person, die an Lactose- und/oder Fructose-Intoleranz leidet und über die Krankheit, die Diagnose und Probleme im Alltag berichten möchte.
Insbesondere möchte ich auch auf die Lebensmittelauswahl eingehen. Was muss verbessert werden? Ist das Wörtchen Laktosefrei auch inzwischen ein Indikator für die Verdopplung des Preises von Lebensmittel, obwohl diese meist eh laktosefrei sind (Gouda, Margarine)?Welche Erfahrungen habt ihr bei Ärzten gemacht, wie werden Diagnosen gestellt?

Zu mir: Ich bin freiberufliche Autorin mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und als Laktose- und Fruktoseintolerante Person selber betroffen, weshalb ich das Thema einer breiteren Masse gerne näher bringen möchte.
Ich möchte den Beitrag gerne am 27., 28., 29. oder 30. Januar in Köln und/oder Umgebung realisieren. Der Aufwand für Dich würde etwa 4-5 Stunden betragen. Eine erste Kontaktaufnahme kann über eine PN auch gerne anonym erfolgen.

Vielen Dank und beste Grüße, Sahra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang