Topic-icon Frage Histaminintoleranz ?

2 Wochen 5 Tage her #10101

Hallo zusammen,

Ich heiße Simon und bin 26 Jahre alt, ich habe Anfang März einen Stuhltest machen lassen (auf Histamin) dieser war 5x höher als er sein sollte, ab diesem Zeitpunkt habe ich dann nur noch wenig gegessen, mein Heilprakitker hat dann noch eine FI und LI festgestellt (vermutet), also habe ich in 2 Monaten gute 12 kg abgenommen...
Einige Wochen später habe ich noch eine Darmanalyse gemacht, dort kam folgendes raus:


"Wie Sie Ihrem Testergebnis entnehmen können, ergeben sich bei Ihren Werten
Auffälligkeiten.
Die aeroben und anaeroben Leitkeime sind im Ungleichgewicht.
Der pH-Wert Ihrer Stuhlprobe ist erniedrigt.
Erhöhte sIgA und Alpha -1 Antitrypsin Werte deuten auf Entzündungsprozesse im Darm
hin"

Escherichia coli = erhöht >10^7 (Referenz 10^6-10^7)
Enterococcus spec. = erniedrigt <10^4 (Referenz 10^6-10^7)
Lactobacillus spec. = erniedrigt <10^4 (Referenz 10^5-10^7)
PH-Wert = erniedrigt
Malabsorption/Entzündung
Alpha-1-Antitrypsin = erhöht 80,8 (Referenz >40)
Schleimhautimmunität
sIgA = erhöht 2291 (Referenz 510-2040)



Mittlerweile esse ich histaminarm und nehme zusätzlich DAOSIN Kapseln.
Besser geworden sind meine Beschwerden aber nicht...

Zusätzlich nehme ich Flohsamenschalen und Heilerde um den Darm zu reinigen, außerdem Omega 3 Kapsel (habe ein Mangel) und Q10 (ebenfalls einen Mangel)


Meine Symptome

Hautauschlag (immer an den selben Stellen)
Schwindel
Energielos
laufende Nase beim Essen
Nase zu / Ohren zu
Kältegefühl

Es wurde noch eine zu kleine Schilddrüse diagnostiziert (aufgrund einer Entzündung), die Werte liegen zwar in der Norm, allerdings in der unteren weshalb ich jetzt seit einer Woche Schilddrüsenhormone nehme.

Ich bin mittlerweile sehr überfordert und weiß nicht mehr was ich machen soll..
Ich habe davor auch viel Histaminreiches gegessen, (Thunfischsalat mit Essig, Pizza mit Parmakäse,Parmaschinken, Nudeln mit Spinatsoße und Füllung usw. und hatte nicht das Gefühl das ich das nicht vertrage, allerdings seit dem Test traue ich mich nicht mehr solche Dinge zu essen.
Dazu kommt noch das ich seit 6 Wochen ständig eine laufende Nase beim essen habe (egal was ich esse)

Könnt ihr mir helfen?

Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von factory.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Tag 7 Stunden her #10109

Hallo Simon,
ich bin überzeugt, dass es Dir sehr schlecht geht. Ich kenne das und ich habe Jahre gebraucht, bis es mir jetzt endlich wieder gut geht. Ich will gar nicht so sehr auf Deine Diagnose im Detail eingehen, denn es ist vollkommen klar, wenn der Darm im Ungleichgewicht ist, dass solch ein Ergebnis dabei rauskommt und man dann auf alles reagiert, sei es Laktose oder sonstwas. Und dann reagiert der Körper mit erhöhter Histaminausschüttung usw. Klar, jetzt erst mal sehr bewußt essen, aber auch die Darmflora aufbauen. Die Präparate in der Apotheke sind sehr teuer und haben mir nicht sehr geholfen. Ich habe langsam mit rohem, frischen Sauerkraut angefangen. Langsam täglich 1-2 Gabeln voll. Aber nicht das aus der Dose, sondern vom Bauern. Dazu noch Joghurt, dabei auf wechselnde Produkte achten, wegen der unterschiedlichen Bakterien, die sich darin befinden. Ansonsten Reis und Kartoffeln, aber erst abgekühlt, dabei bildet sich Inulin, welche als Nahrung für die Dickdarmbakterien dient.
Daosin hab ich auch genommen, aber hat mir gar nicht geholfen. Ich habe bessere Erfahrungen gemacht mit Oligase 600 zum Abbau von Mehrfachzuckern.
Wenn Du damit anfangen solltest, dann darfst Du nicht erwarten, dass Du schon nach ein paar Tagen geheilt bist. Das dauert Monate bis Jahre. Also hab Geduld, aber vergiss nicht die Darmflora mit aufzubauen. Flohsamen und Heilerde allein reicht da nicht.
Das sind nur meine Erfahrungen, da ich das auch alles ausprobiert habe. Aber jeder reagiert anders.
Viel Glück
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Stunden 1 Minute her #10110

Hallo , ich bin Annika und ganz neu hier, auch bei mir wurde ganz frisch, nach zwei Jahren massiver Probleme eine Histaminunverträglichkeit festgestellt. Im Moment habe ich noch ziemlich Probleme mit der Umstellung der Ernährung, es fällt mir doch recht schwer auf alles liebgewonnene zu verzichten. Habt ihr Erfahrungen ? Muss man da jetzt einfach durch oder gibt es beispielsweise für Schokolade etwas anderes tolles zu zaubern ? Zur Zeit ernähre ich mich von Haferflocken mit Äpfeln, was mir zwar total gut tut, aber auf Dauer auch nicht die Lösung ist .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang