Topic-icon Wichtig Laktose,Fruktose, Sorbit und Histaminintoleranz

1 Monat 2 Wochen her #10353

Hallo,

Erstmal sorry für die späte Antwort, aber die Mail ist leider im Spam Ordner gelandet.

Leider kann ich dir dazu keine genaue Antwort geben, da ich momentan sehr starke Probleme mit Histamin habe und ich absolut keinen Zucker zu mir nehme um irgendwie meine Beschwerden in den Griff zu bekommen. Von der 2 Gramm Regel habe ich auch noch nie etwas gehört. Ich kenne nur die Regel, dass der Fruktose und Glukose Gehalt im Obst und Gemüse immer ausgeglichen sein sollte.

Und habe ich das richtig verstanden, du hast auch alle 4 Unverträglichkeiten?

MfG Noah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #10352

Hallo Nik,

kein Problem, ich war selbst lange zeit nicht Aktiv, weil die Benachrichtigungsmails in meinem Junk Ordner gelandet sind.
Von Oligasen habe ich noch nie etwas gehört aber ich werde mich mal näher Informieren. Allerdings werde ich demnächst mal Daosin ausproieren, da ich momentan mit Histamin die meisten Probleme habe.
Außerdem habe ich einen Termin für die Reizdarmsprechstunde im Universitätsklinikum Heidelberg bekommen wo mir hoffentlich endlich mal geholfen werden kann. Mein Antrag auf Kuhr wurde leider abgelehnt. Kochen ist immernoch ein Problem, momentan kann ich mich noch so streng ernähren ich vertrag einfach garnichts. Zudem geht einem so eine einseitige Ernährung nach einer Zeit auch ganz schön zuwider.

Vielen dank für die Antwort und ebenso weiterhin viel Durchhaltevermögen und gute Besserung!

Noah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Tag her #10343

Hallo Noah,
sorry, war längere Zeit nicht mehr hier im Portal und habe eben erst Deine Nachricht gelesen.
Das mit dem Darmfloraaufbau ist echt anstrengend und problematisch. Ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen, dass diese ganzen guten Bakterien nicht immer gleich vertragen werden. Hab es erst jetzt, nach einem Magen-Darm Infekt wieder selbst bemerkt. Der Arzt verschreibt mit Bakterien und der Durchfall und die Bauchschmerzen wurde immer schlimmer, als besser. Hab dann wieder sofort aufgehört und siehe da, am nächsten Tag ging es mir immer besser. Ich unterstütze meinen Darm immer mit verschiedenen Joghurts, kalten Kartoffel oder Reis, oder rohes Sauerkraut direkt vom Bauern. Bloß, ob das bei Dir geht, das ist hier die Frage.
Ist in Deiner Wohnortnähe vielleicht eine Klinik, die sich hier auskennt? Ich bin hier in München nämlich nach einer langen Odyssee im LMU-Klinikum endlich richtig aufgeklärt worden.
Empfehlen kann ich auch noch Fructosin-Tabletten und Oligase. Vielleicht probierst Du das mal aus? Oligase helfen, die Mehrfachzucker zu spalten. Nehme ich alles hin und wieder. Zur Zeit wieder mehr, nach dem Infekt...
Ansonsten, wegen des Kochens, da kann ich nur sagen, dass ich während meiner schlimmsten Zeit mich ähnlich wie Du ernährt habe. Aber vor allem noch heute alles frisch zubereitet und kein Fast-Food oder Fertigprodukte. Und vor allem übersichtlich und natürlich. Gekocht hab ich immer aus dem Bauch raus, aber das hab ich auch mal gelernt, so dass das weniger das Problem war.
Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen und vielleicht helfen Dir ja Oligase und co.?
Gute Besserung
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Tage her #10342

Hallo Noah, hab das gleiche Problem. Wie ausgeprägt ist Deine FI? Soweit ich weiss max 2gr fructose am tag mit gleicher menge glukose sollen einigermassen gehen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #10332

Hallo Nik,

natürlich möchte ich in diesem Zustand nicht weiter leben. Aber von Heute auf Morgen bekommt man das ja nicht los. Zudem ist es extrem problematisch überhaupt einen Arzt zu finden der einem ernsthaft hilft. Im Moment mache ich wieder zahlreiche Untersuchungen usw und hoffe auf einen Erfolg. Essen ist sehr eintönig, jeden Tag das selbe. Frühstücks und Mittagspause auf der Arbeit esse ich Brot mit laktosefreiem Frischkäse, Nachmittags und Abends Pute/Hähnchen mit Kartoffel oder Fisch mit Reis. Darmfloraaufbau hab ich auch gemacht und nach zwei Monaten Diät konnte ich auch wieder mehr essen. Leider hab ich dann wieder angefangen Kaffee zu trinken und jetzt ist alles wieder vesaut. Muss wieder bei Null anfangen.

LG Noah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #10328

Hallo Noah,
mein Gott, was kannst Du denn dann noch essen?
Nachdem ich Deine Nachricht gelesen habe, war mein erster Gedanke, dass Du Dich anhörst, dass Du weiter mit dem Zustand leben möchtest. Mir stellt sich die Frage nicht nach Kochrezepten, sondern, was willst Du tun, damit Du geheilt wirst und es Dir langfristig besser geht? Du bist ja noch sehr jung.
Hast Du schon Darmfloraufbau und Ausschlußdiät gemacht?
LG Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #10327

Hallo alle Zusammen,

mein Name ist Noah, ich bin 21 Jahre alt und leide an Laktose, Fruktose, Sorbit und Histaminintoleranz. Ich suche auf diesem Weg Gleichgesinnte, mit denen man gegenseitig Informationen, Tipps, Erfahrungen usw. austauschen kann.
Zum Beispiel Rezepte zum Kochen, Behandlungsmethoden oder einfach eure Art mit all dem umzugenen. Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang