Topic-icon Frage Stärkeintoleranz

1 Woche 1 Tag her #10223

Super. Vielen Dank für die Info. Werde ich mir gleich mal besorgen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #10222

Hallo Chris57482,
ja, wir reden über Oligase 600. Ich habe die längere Zeit regelmäßig genommen und nehme sie nach Jahren jetzt eigentlich nur noch sporadisch, wenn ich eingeladen bin und viel Gemüse und Salat esse. Die haben mir sehr geholfen.
Viel Erfolg
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #10221

Meint ihr die oligase 600 oder welche Tabletten meint ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her #10220

Hallo Nik. Kannst du mir verraten welche Tabletten das waren?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9861

Ach, das freut mich aber sehr! Schön, dass ich jemandem helfen konnte!
Also, dann weiter so, dann war das mit den fehlenden Enzymen in Deinem Darm der richtige Ansatz.
You make my day!
Vielen Dank!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9860

@nik: erstmal danke für deine Antwort.
Ich habe die Tabletten jetzt bereits seit Donnerstag Abend (oder war es Freitag). Und es ist wie ein Wunder: meine Bauchschmerzen, zumindest die Hauptbeschwerden sind weg. Obwohl ich alles, aber auch wirklich alles gegessen habe, was ich vorher gemieden habe: Süßigkeiten, Pizza (mit ganz normalem Teig voller Gluten), Käse, Brötchen, Kuchen... Seither habe ich immer noch hin und wieder ein Völlgefühl bis hin zu leichten Blähungen und auch ein wenig Sodbrennen. Aber trotzdem ist mein Zustand mindestens 1000 mal besser als ohne diese Tabletten. Ich kann diesen super Tipp also nur weitergeben an alle, die verzweifelt nach einer Lösung suchen.

Und wenn ich jetzt noch höre, dass es noch besser wird, bin ich ja noch mehr überzeugt ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9856

Hallo,
zur Zeit nehme ich die Tabletten nicht mehr. Aber ich habe sie lange Zeit täglich zu jeder Mahlzeit genommen. Höchstdosis 4 Stück pro Mahlzeit. Mit der Zeit habe ich einfach gemerkt, dass die Verdauung besser funktioniert und alles stabiler wird. Probleme habe ich ja nach wie vor, weil ich ja allergisch auf gewisse Nahrungsmittel reagiere. Aber die vielen allergischen Reaktionen, deren Auslöser ich lange Zeit nicht erkannte, hat meine Darmflora total zerstört. Mittlerweile hat sich alles gebessert. Ich sehe es z.B. daran, dass ich Bohnen usw. essen kann und ich keinerlei Blähungen bekomme. Mir haben diese Tabletten enorm geholfen. Sie kosten ca. 15 Euro soweit ich mich erinnere. Sie spalten halt diese Mehrfachzuckermoleküle. Ich hoffe, dass das der richtige Ansatz für Dich und sie Dir genauso helfen. Du müßtest es austesten und eigentlich schon bei der ersten Einnahme eine leichte Verbesserung feststellen. Langsam siedeln sich dann wohl diese Enzyme dann wieder im Darm an, wenn sie entsprechend gut gefüttert werden. Ich hab die übrigens von einer Heilpraktikerin empfohlen bekommen.
Viel Glück!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9853

Hallo Nik! Ich habe mich jetzt auch mal mit den Tabletten befasst, die du nennst. Ich würde sie gerne mal austesten. Haben sie bei dir sofort Wirkung gezeigt oder hat es einige Tage/Wochen gedauert? Wie lange hast du die Tabletten denn regelmäßig genommen? Hast du sie bei jeder Mahlzeit eingenommen? Was heißt du hast weniger Probleme? Sie sind immer noch da, nur abgemildert? Oder überwiegend weg und nur ab und zu mal Probleme? Danke für deine Antworten auf die vielen Fragen ;) Lg - Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9851

Hallo,

ich möchte zu dem Beitrag von D.B.03 was sagen....
Du schreibst detailliert, dass Du annimmst, dass ein Enzymmangel vorliegt und Du Stärke nicht richtig spalten kannst. Ich habe schon früher einmal darauf geantwortet, weil ich genau das angenommen habe. Ich habe das gleiche Problem bei zu viel Stärke. Ich verweise nochmal auf Oligase 600. Das sind Enzyme, die das Spalten von Zucker unterstützen. Vielleicht liest Du Dir wenigstens mal den Beipackzettel durch. Mir jedenfalls hat es geholfen. Ich habe damit meine Darmflora nach und nach wieder fit bekommen und habe jetzt weniger Probleme, als früher damit. Nur in ganz harten Fällen merke ich, dass ich wieder mal was nehmen muß.
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #9850

Hey ho!
Ich leide ebenfalls seit über 10 Jahren an regelmäßig auftretenden Bauchschmerzen und Blähungen. Arztbesuche und etwaige Tests dieser haben leider so gut wie gar nichts ergeben, aber das kennt ihr ja.
Seit Beginn meiner Symptome wurden diese im Laufe der Jahre immer stärker, sodass ich dieses Jahr nach mehreren Jahren von Neuem begann nach Ursachen zu forschen. Da meine Symptome sehr unregelmäßig und auch meist nicht direkt nach dem Essen auftreten (überwiegend morgens beim Aufwachen) ist es leider sehr schwierig herauszufiltern, was ich überhaupt vertrage. Relativ sicher bin ich mir, eine leichte Unverträglichkeit bei Milchprodukten zu spüren.
Nun habe ich mehrere Tage (3) mal auf alles verzichtet und mich nur von Kartoffeln ernährt. Da ich trotz dieser Radikal-Diät Bauchschmerzen hatte, kam ebenfalls der Verdacht einer Stärkeintoleranz auf.
Nun habe ich mir vorgenommen einige Tage auf Stärkehaltige Lebensmittel zu verzichten. Mir stellen sich jedoch folgende Fragen: Ich bin Vegetarier (und nein, ich gebe wegen dieser Scheiße nicht all meine Prinzipien auf und esse Fleisch ;) ) und generell schon hart an der Grenze zum Untergewicht. Kann ich mich im Falle einer Stärkeintoleranz ausschließlich von Obst und Gemüse ernähren? Und sind alle Obst und Gemüsesorten verträglich? Was kann man sonst noch so essen? Eier? Für Tipps, Ideen und Hinweise wäre ich sehr dankbar. :) Lg - Jasmin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang