Topic-icon Frage Gemeinsames Fruktose-Fasten

2 Jahre 6 Monate her #9627

Das ist der thread vom letzten Jahr... Heuer, 2017, findet das gemeinsame Fruktosefasten nur hier am nmi-Portal statt ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 6 Monate her #9626

Guten Morgen, bin ein bisschen aufgeregt, mein erster Forenbeitrag:) Lese abers schon seit Wochen interessiert mit. Also ich habe eine Fructose- und Lactoseintoleranz und faste seit Aschermittwoch. Ich bin auch ganz bewusst nicht in Facebook und deshalb sehr enttäuscht (!!!), dass diese tolle gemeinsame Karenzaktion wohl nur darüber läuft. Deshalb ein extra Dank an alle Beiträge dazu hier!!!
Ich habe bemerkt, dass seitdem ich faste mein Zuckerjapp, den ich zum Schluss fast jeden Abend mit 1/2 - 1 Tafel Schokolade stillen musste, so gut wie weg ist. Finde das eine echt interessante Festellung und freue mich natürlich. Was mich interressiert ist die Frage, ob mein grippaler Infekt, der mich seit 1 Woche ziemlich umhaut im Zusammenhang mit dem Fasten stehen könnte, weil das beim letzten Mal im November 2016 auch passiert ist (vielleicht auch nur Zufall) Aber eigentlich denke ich, wenn ich faste, dann tue ich meinem Körper doch etwas Gutes und dann dürfte er doch eher nicht infektanfälliger werden, oder?
Dann habe ich gelesen, dass es Sinn machen kann, sich nach der Karenzzeit von einer Ernährungsberatung begleiten zu lassen. Hat da vielleicht jemand einen guten Tipp für mich, wohne in Heidelberg. Und ich bin auf der Suche nach einem Arzt, der sich damit auch gut auskennt und den ich vielleicht auch mal aufsuchen kann.
Und dann habe ich noch etwas, das mich beschäftigt: Meine Ernährungsberatung vor 4 Jahren hat mir eingeimpft, dass ich auf keinen Fall auf Mahlzeiten zwischendrin verzichten soll, wg. Blutzuckerschwankungen und Zuckerjapp und überhaupt mit diesen damals 2 gerade festgestellten Unverträglichkeiten. Jetzt lese ich momentan viel übers Intervallfasten - ich meine die Variante 16 Std. nichts zu essen und ansonsten normal. Würde sich das mit den Unverträglichkeiten beißen? Hat da jemand Erfahrungen oder Ideen?
Ansonsten: Esse gerade sehr einseitig aber gerne Avocados als Brotaufstrich und habe meinen gekochten übriggebliebenen Spinatreis vor 2 Tagen mal mit Haferflocken, Eiern und ein wenig Muskat vermengt und in der Pfanne angebraten (in Olivenöl) und mit Petersilienquark (Lactosefrei) gegessen. War sehr lecker und abwechslungsreich obwohl die Grundzutaten fast die alten waren.
Wünsche uns allen weiterhin viel Durchhaltevermögen: :) :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 6 Monate her #8960

Ok, danke! Also die Zwiebeln dann vermutlich weniger wegen der Fruktose darin weglassen sondern wegen dem Blähenden?!

Spätzle mit Ei ist auch eine gute Idee, zumal ich gestern im Bioladen Spätzelteig im Beutel zum selber frisch Spätzle machen gesehen habe.

Kohlrüben hab ich dann doch nur ganz wenig genommen (50g), weil je nach Quelle es dann doch etwas mehr Fruktose enthielt. Dafür hab ich das Radieschengrün druntergemischt.

Und als Salat gab es nicht Eisbergsalat, sondern Endiviensalat (verwechsle die beiden manchmal). Endiviensalat hat ja nur minimal Fructose.

Dann mach ich mal einiges an Endiviensalat in der Zeit. Nur schade um mein anderes Gemüse, was noch da ist (Tomaten, Karotten, Petersilienwurzel, Fenchel und Obst hab ich auch noch - Orangen und Äpfel). Vielleicht hält es ja noch bis zum Ende der Karenz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 6 Monate her #8959

Hi. Also den Zwiebel würde ich in der Karenzzeit weglassen.
Ich esse da gerne Spätzle mit ei. Auch gekochtes Huhn mit Reis und joghurtsauce.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 6 Monate her #8958

Ich versuch es erst jetzt ernsthafter (hab noch andere gesundheitliche Probleme).
Heute gab es zum Frühstück zerkleinerte Haferflocken mit wasser, Kakao und Erythrit.

Zum Mittagessen: Rinderleber (mit Kartoffelstärke bestäubt), Zwiebelringe und selleriestücke, dazu 1 Portion Reis (weiß, parboiled).

Heute abend soll es Weißbrot geben mit Frikadelle, Zwiebelschmalz und Avocadoaufstrich, evtl. noch grüner Salat.

Frühstück und Abendessen ist bei mir immer etwa gleich, zum Mittagessen soll es morgen Hähnchenschenkel mit Kohlrübe, Sauce mit Gemüsebrühe und Kartoffelstärke und evtl. Salat geben.

Übermorgen mittags dann geviertelte Eisbergsalat-Herzen, mit derselben Sauce und entweder nochmal Hühnchen oder Geflügelbraten, dazu dann kartoffeln.

Was gibts bei Euch? Ist hier noch jemand, der mitmacht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 7 Monate her #8943

Ja kann man...

Diese Darmsanierung die ich machte funktioniert ca so....

Morgens erst mal Tee oder Wasser mit bisschen Zitrone

Dann eine Mischung aus Flohsamenschalen und Heilerde mit 200 ml wasser....lieber mit jeweils einem halben Teeloeffel anfangen, wenn ein paar Tage lang gut vertraeglich steigern auf 1 teeloeffel Flohsamen und 1 teeloeffel Heilerde.

Dann ein grosses Glas Wasser ( generell viel viel viel trinken bei dieser Kur - aber unmittelbar auf den Flohsamendrink unbedingt noch nachtrinken)

Dann nach ca 1/2 - 1 h ein Darmfloraaufbauendes praeparat. ( das kann auch zum Fruehstueck eingenommen werden)

Man kann bei Vertraeglichkeit auf 2- 3 solcher Drinks steigern, aber bei mir hat das ganz schoen reingehauen, hab von totalen Durchfall auf arge verstopfung, nach einer Zeit normalisierung , Kopfschmerzen und alles moegluche gehabt....aber es ist mir dann wirklich deutlich besser gegangen.


Zeolith bzw bentonit sollen noch heftiger wirken aber mir gefaellt an der normalen Heilerde das die schon lange erprobt ist und ueberall erhaeltlich ist....

Ich mach lieber eine Woche laenger diese Kur dafuer nicht ganz so intensiv....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 7 Monate her #8940

Also kann man das auch nehmen, wenn man weder Durchfall noch Verstopfung hat? Ich hab immer eher weichen Stuhlgang, aber richtig Durchfall ist es nicht.

War die natürliche Darmsanierung dann also Flohsamenschalen oder wie meintest Du das?

Mit sorbithaltigem Obst hab ich mich die ganze Zeit zurückgehalten, erst letzten Sommer wieder Aprikosen und seit Winter Äpfel gegessen. Weiß gar nicht, ob ich damit ein Problem habe. Ich hatte überlegt, Sorbit und Fructose nochmal testen zu lassen, aber jemand sagte mir, wenn ich kaum Darmprobleme habe, soll ich so nen Test lieber nicht machen, da der Test die Darmflora wieder zerschießen kann. (ich hab halt andere gesundheitliche Probleme, die auch mit dem Darm zusammenhängen können)

Ist Vollkornbrot ungeeignet für Fructosefasten?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 7 Monate her #8939

Die helfen bei beidem....ich hab im Sommer so eine natuerliche Darmsanierung gemacht nachdem die Durchfaelle so heftig waren und ich nicht wusste warum ( jetzt ist es klar....sehr viel sorbithaeltiges Obst gegessen)

Meine Diaetologin haette mir zu einem Praeparat geraten das Ballaststoffe enthaelt und ausgleichend und regulierend wirkt...sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. Da dachte ich an die Flohsamenschalen die ich noch zu hause habe und nicht von einer Pharmafirma kommen....Marke ist egal

Sollte eh auch wieder so eine Kur machen, waere klug das mit dem Fructosefasten zu kombinieren....

Folgende Benutzer bedankten sich: Sheela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 7 Monate her #8938

Sind Flohsamenschalen nicht bei Verstopfung? (oder war's Durchfall?)
Und meinst Du, da macht die Marke so einen Unterschied? Ich hab neulich welche bei dm gesehen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 7 Monate her #8937

Da helfen Flohsamenschalen super.....fuer die ganz harten mit 1 Teeloeffel Heilerde gemischt....

Und eine Stunde spaeter Darmbakterien....ich nehme die, die auch in der hiesigen klinik verwendet werden, weiss nicht ob Produktnamen hier ok sind?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang