Topic-icon Frage DDFB/SIBO kann das sein?

5 Monate 1 Woche her #10384

Danke für die Antwort :)

Ich weiß nicht was es sein könnte, die jetzigen Symptome sind auch neu, manchmal ist es auch nur Unwohlsein oder Durchfall kurz nach dem Essen, obwohl ich es den Tag davor noch vertragen habe. Ich finde halt einfach keinen gemeinsamen Nenner... und organisch soll angeblich alles in Ordnung sein.

Ich bin jetzt ca 1 Jahr auf „Diät“, esse eigentlich immer das gleiche. Davor habe ich schlimm reagiert auf: alle Maggi Fix Produkte, Pizza vom Lieferdienst, Chicken Nuggets, Mischgemüse aus dem Tiefkühler, Weizentoast, Kakao, mittelhart gekochtes Ei (Rührei ist ok), Schweinefleisch von Rewe, und ein paar mehr.

Aber auch wenn ich Sachen esse die ich „vertrage“, geht es mir nie richtig gut. Ich habe keine schlimmen akut Symptome aber oft fühle ich mich abends aufgebläht, habe zwischendurch Bauchschmerzen, grummeln... Deshalb mein Verdacht auf DDFB.. aber im Internet findet man dazu eher wenig Erfahrungsberichte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #10383

Hallo,
auch wenn Du sagst, dass Sono usw. gemacht wurde, habe ich den Eindruck, dass da vielleicht Deine Galle nicht richtig fließt....Schon mal Artischokenextrakt versucht. Der regt die Galle an und hilft bei der Verdauung, vor allem wenn man mit fettigen Speisen Probleme hat. Könnte ja sein.
Einen Reizdarm entwickelt man aufgrund solcher Zustände zwangsläufig, das ist für mich auch keine Diagnose, sondern die Folge einer Erkrankung. Das sehe ich genauso.
Vielleicht fehlen Deinem Darm aufgrund eines Infektes aber auch Enzyme. Da empfehle ich vielleicht mal Oligase 600 auszuprobieren. Das sind Enzyme, die helfen die Mehrfachzucker in der Nahrung zu spalten.
Viel Glück!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #10381

Hallo ihr Lieben, ich bin sonst eine stille Leserin und teile jetzt doch mal meine Geschichte.. vielleicht hat ja jemand Tips oder Erfahrungen.

Alles begann schlagartig im Juni 2017, ich dachte es wäre ein Magen-Darm-Infekt, ich konnte essen was ich wollte, nach 1-4 Stunden bekam ich Durchfall und Schmerzen, ich begann nur Schonkost zu essen, sogar mal 3 Tage garnichts, dann wieder Schonkost doch der Durchfall blieb. Langsam bekam ich immer mehr Symptome: Übelkeit, Kraftlosigkeit, extreme Kopfschuppen, sebhorrisches Ekzem, Landkartenzunge, Gelenkschmerzen, Sodbrennen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, und noch weitere ...

Immer wenn ich dachte der Infekte sollte vorüber sein habe ich etwas „fettiges“ gegessen und nach 1-3 Stunden bekam ich extrem schlimme Krämpfe im Unterbauch, sodass ich laut schreien könnte und keine Luft mehr bekomme, zusammen mit Durchfall und sobald der Stuhl raus ist, waren auch die schlimmen Schmerzen weg.

Untersucht und völlig gesund: Sonografie kompletter Bauch und Schilddrüse, Magen und Darm Spiegelung, MRT, Urin Blut und Stuhl Untersuchungen, Allergietests negativ, Fructose negativ, Histamin im Blut negativ

Laktose positiv, aber schon seit 10 Jahren, damit weiß ich umzugehen.

Nun also, da niemand weiß, was mir fehlt stand ich irgendwann alleine da, Ernährungstagebuch war auch nicht wirklich aufschlussreich.... Ich „vertrage“ immer: Roggenmischbrot mit Geflügelsufschnitt, Weizennudeln ohne Ei, Tomaten, Brokkoli mal ja mal nein, Sahne ohne Carageen, Karotten, Kartoffeln, Rinderhackfleisch, Hähnchenbristfilet, Parmesan, Kräuter (alles BIO)

Doch auch hier erleide ich immer wieder Rückschläge, etwas was ich sonst essen konnte verursacht mir plötzlich Bauchschmerzen, oder wie jetzt erst eine Woche Völlegefühl, dann plötzlich dunkler/grüner Stuhl, aber sehr weich, fast breiig und Unwohlsein, obwohl ich nichts geändert habe....

Deshalb ist mein letzter Versuch jetzt der Test auf Dünndarmfehlbesiedlung. Von dem was ich lese kann es Sinn ergeben... Hat jemand damit Erfahrungen wie sich da die Ernährung auf die Symptome auswirkt?

PS: von keinem Arzt wurde jemals „Reizdarm“ in den Mund genommen... und mit Reizdarm bin ich auch nie wirklich warm geworden... für mich muss es eine andere Ursache sein...

Ich freue mich auf eure Antworten und Tips :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang