Topic-icon Frage Unbekannte Unverträglichkeit, Bitte um Rat

11 Monate 4 Wochen her #10138

Hallo,
ich kann Michael's Rat nur zustimmen, aber möchte auch darauf hinweisen, dass ich die von Dir aufgeführten Lebensmittel auch gar nicht essen würde. Ich rate Dir keine verarbeiteten Nahrungsmittel zu essen, sondern nur selbst zubereitete Gerichte. In den industriell gefertigten Lebensmitteln sind zu viele unüberschaubaren Sachen drin auf die wir dann reagieren und oft auf eine falsche Spur geraten. Damit meine ich, dass wir dann meinen auf Lactose zu reagieren, obwohl das so gar nicht stimmt. Ich habe da so meine Erfahrungen machen müssen. Also, versuche möglichst einfach und überschaubar zu essen und frisch zuzubereiten. Wäre zumindest ein Anfang.
Viel Geduld ist auch wichtig. Du kannst nicht erwarten, dass ein bereits empfindlicher Darm von heute auf morgen sich beruhigt. Das dauert.
Viel Glück
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #10124

Die Psyche kann da schon eine wichtige Rolle spielen... also psychosomatische reaktionen habe ich oft mit meinem bauch.
Was mir sonst einfäkkt: hustaminintoleranz abklären lassen? Und ich würde zu einem staatlich anerkannten Ernährungsberater gehen bzw auch zu einem allergologen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 1 Woche her #10123

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und komme eigentlich aus Verzweiflung...
Ich habe seit mittlerweile 6 Jahren (bin 19, männlich falls es von belangen ist) Probleme mit der Verdauung.
Ich hatte schon immer einen leicht reizbaren Magen-, Darmtrackt, aber durch psychische Probleme sind meine Beschwerden mit dem Bauch sehr stark geworden. Seit 3 Jahren bin ich diese psychischen Probleme aber los, die Probleme mit meinem Bauch sind aber trotzdem geblieben.

Ich bin schon komplett durch beim Gastroenterologen mit Laktose-, Fruktose-, und Glutenintoleranz Tests und einer Margen- und Darmspiegelung. Es konnte nichts festgestellt werden...

Allgemein habe ich lange Zeit keine Zusammenhänge feststellen können. Ich habe oft gemerkt, dass bestimmte Gerichte, meistens deftige, oder Fast-Food Sachen, sich negativ auswirken. Dabei dachte ich mir aber, dass es klar ist, dass sich sowas negativ auswirken wird.

In der letzten Zeit habe ich durch notierung von Essengewohnheiten festgestellt, dass ich auf folgendes auch in kleinen Mengen stark negativ reagiere:

Meisten Käse Sorten,
Porridge,
Sahne,
Eis auf Sahnebasis,
Kekse mit Schokolade (z.B. Pick-ups),
Kuchen, sowie Torte,
z.B. Es gibt einen Apfelkuchen von Lidl, da muss ich nur ein Stück essen und es ist wie eine Abführtablete,
oder fertig Gewürzspekulatius, welchen es zu Weihnachten gibt, genauso schlimm...

Ich wurde schon oft auf eine Laktoseintoleranz hingewiesen, welche aber durch mehrere Tests schon ausgeschlossen wurde. Ich vertrage auch große Mengen Milch, sowie Johgurts, Puddings usw. ohne Probleme.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen und vielen dank im vorraus,
MfG

Letzte Änderung: 1 Jahr 1 Woche her von Cobar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang