Topic-icon Frage Meteorismus und Atemnot - Intolleranz/Allergie?

×

Umfrage:

Anzahl der Wähler: 0
Bitte zuerst anmelden. Nur angemeldete Benutzer können an dieser Umfrage teilnehmen.
3 Wochen 5 Tage her #10228

Hi... Danke der Nachfrage, aber ich bin noch nicht weitergekommen.... hast du neue Ideen?;)))
Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #10208

Hast du eine Lösung dafür gefunden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 1 Woche her #10096

Hallo,
Ich habe ziemlich die selben Syndrome wie sie. Können sie mir sagen ob bzw. Was ihnen geholfen hat. Mein Hauptproblem ist die Atemnot.
Danke für Ihr Hilfe
Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 7 Monate her #9684

Hi und hat sich was ergeben? Mir hilft sehr Schwarzkümmel Öl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #2772

hallo,

man das liest sich aber echt schlimm *knuddel*

wurde mal candida (pilzbefall im darm) oder dünndarmfehlbesiedlung (kurz DDFB) getestet. DDFB kann man z.b. beim fruktosetest mitmachen. man sollte anfangs in 10 min. abständen messen.
candida und ddfb kann für enorme luftansammlung im darm führen. ich kenn das auch. das drückt bis zum magen hoch und raubt einem die luft zu atmen.
sport bringt da erleichterung weil der darm in bewegung kommt und die luft raus kann.

hast du die werte vom histamintest und vom laktosetest?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #2767

Hatte heute Laktose-Atemtest.

die ppm-Werte stiegen nicht über 12 an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 3 Monate her #2764

Hallo. bin neu hier im Forum und möchte gleich mit meinem Problem an euch ran treten.

Ich habe Tag ein Tag aus, seit 3-4 Jahren folgende Probleme:

Aufstoßen, Meteorismus, Luft im Darm bis zum Hals,
Druck auf der Brust,
Kurzatmigkeit, Luftnot, muss alle paar Minuten tief einatmen.
Unwohles Gefühl im Unter- und Oberbauch, Unterbauchschmerzen (nicht immer)

Einfach zuviel Luft und die muss oben und vorne raus und ich bekomme keine Luft!!!

Ich kopiere mal einen Text, den ich vor kurzem verfasst habe:


Mir geht schon langsam die Energie flöten. Ich bin völlig entspannt und mache eine Stunde im Bett alle Übungen und dann später mal kommt alles wieder. Habe auch keine psychischen Probleme derzeit. Lebe ohne negativen Einfluss, habe gute Freunde, mache viel Sport, Bewegung, schreibe meine Diplomarbeit und habe keine Probleme damit, außer dass ich wegen dem Luftholen und den daraus resultierenden Probleme nix weitergeht.
Von Zeit zu Zeit ist es besser, dann schlechter. Nach dem Sport ist es besser.

Nach dem Essen wird es schlechter. Kann in jeder beliebigen "verbogenen" Position aufstoßen und Luft raus lassen, es hat kein Ende. Ganz selten hatte ich das leichte Gefühl der Schwerelosigkeit, dann sofort eingeschlafen, aufgewacht und alles war wieder beim alten. Eine Metallbelastung schließe ich aus, da es ja von Zeit zu Zeit unterschiedlich ist. Ich kann mit meinen besten Freunden nicht mehr Abends essen und trinken, ohne das Gefühl der Kurzatmig. Gemeinsamer Sport ist das schönste. Wobei ich die Blockade während des Sportes noch in mir trage und erst nach einer Weile Lockerung auftritt. Wenn ich jetzt alle Muskeln hängen lasse, und das schaffe ich, wird es nicht besser. Bekomme nie direkt nach dem Essen eine Übelkeit etc. Erst nach ca. einer halben Stunde alles voll mit Luft. Tag ein Tag aus. Ich stopfe irgendetwas in mich hinein, dass mich fertig macht. Kurzatmigkeit, Rote Gelenke - vor allem Handflächen, Konzentrationsschwäche, ständig bewegen müssen um Luft zu bekommen, Dauerverschnupft - verschleimt, im Winter wird es schlimmer, aber wohl, weil ich auf die Kälte empfindlich bin, am Abend ist es am schlimmsten, am Vormittag geht es noch am ehesten.

Histaminintoleranz wurde per einmaligen Bluttest ausgeschlossen, Laktose und Fruktose wird nächste Woche getestet, habe noch keine Selbstdiät dazu durchgehalten, habe ständig das Bedürfnis etwas zu essen, halte jedoch gut mein Gewicht. Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen habe ich als Supplements genommen bzw. wurden per Bluttest ohnehin ausgeschlossen, für Cholesterin nehme ich Artischockenkapseln, wobei seit jeher gesunde Ernährung, trinke nicht sehr viel Alkohol, habe extra 1,5 Jahre mit dem Rauchen aufgehört, absolut keine Besserung, rauche jetzt wieder, was die Probleme aber auch nicht besser macht.

Beschäftigte mich mit Säure/Basenhaushalt - Einnahme von mehreren Produkten ohne deutliche Besserung. ca. 7 Lungenfunktionstest hinter mir, die anfangs schlecht waren, also es geht manchmal besser manchmal schlechter. Im Nachhinein wurde aber bestätigt, dass ich sicher keine Lungenprobleme habe.



Ich bitte euch um euren Rat, es ist sehr dringend für mich - fühle mich den ganzen Tag über nicht fit!

Vielen Dank im Voraus und schönen Samstagabend!
:)
Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang