nmi-Blog: Essen, Gesundheit & Lifestyle

1

Allergie auf Fructose?

thumb artem bali 588840 unsplash 1024Im Mai berichteten einige Nachrichtenportale wie z.B. die Huffington Post [1], dass eine junge Südkoreanerin an einer Fructose-Allergie leide. Damit wäre zum ersten Mal eine Allergie – und keine Intoleranz - auf Fructose nachgewiesen worden. Die Geschichte verbreitete sich rasch, doch ist sie auch wahr?

Weiterlesen
0

Der Darm ist kein Abflussrohr

„Der Darm ist dreckig und muss daher gereinigt werden!“ Die Vorstellung, der Darm gleiche einem Abflussrohr, das von Zeit zu Zeit durchgeputzt werden muss, entspringt der Entschlackungsidee aus den 1930er Jahren von Otto Buchinger, einem deutschen Arzt und Naturheilmediziner. Eine Darmspülung, ein Einlauf oder eine Entschlackungskur sollen helfen, den unliebsamen Dreck loszuwerden. Aber Achtung! Damit kann man mehr Schaden anrichten als Nutzen erzielen.

Weiterlesen
0

Darf ich vorstellen: Dr. Facebook

drfacebook fotolia fovito Früher fragte man "Dr. Google" und fand stets die schwersten Krankheiten. Heute wurde dieses Phänomen abgelöst von Dr. Facebook. Ein paar Gedanken dazu...

Weiterlesen
0

Fruchtzucker und seine Folgen

thumb video alex2Fruktose, auch Fruchtzucker genannt, ist ein sogenannter Einzelzucker. Seine Bedeutung in der Ernährung ist groß. Unser Blogger-Kollege, Diätologe Alex Osl, hat sich in einem kurzweiligen Video mit der Fruktose beschäftigt.

Weiterlesen
0

Die Wahrheit über Kohlenhydrate: 10 Fakten

10 wahrheiten ueber kohlenhydrate kleinSeit mehreren Jahren versuchen Ärzte, Ernährungsberater, Fachbuchautoren und alle, die mitreden wollen, wenn es um Ernährung geht, die Kohlenhydrate schlecht zu reden. Sie seien Dickmacher, ungesund und daher zu vermeiden. Vor allem abends dürfen sie nicht auf den Teller. Warum sollen Getreide & Co. plötzlich unserem Körper schaden, waren sie doch seit der Mensch die Erde bewohnt immer Hauptbestandteil der Nahrung? 10 Fakten, die man über Kohlenhydrate wissen sollte.

Weiterlesen
0

Saftige Zuckerbomben

thumb infused waterAn heißen Tagen greifen wir besonders gerne zu einer fruchtig-kühlen Erfrischungen wie Smoothies oder Schorlen. Doch Vorsicht: Viele beliebte Getränke sind wahre Zuckerbomben.

Weiterlesen
0

In der Regel wollen Frauen Schokolade

Schokolade - Fotolia.de | Urheber studioViele Frauen verspüren zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Zyklus ein verstärktes Hungergefühl. Bei einigen passiert das einige Tage vor der Periode. Andere sind während der Blutung selbst besonders hungrig. Und manche wenige sind davor ganz gefeit.

Weiterlesen
1

Zucker hat viele Namen

Namen für Zucker thumbMan könnte fast meinen, Zucker wäre schüchtern. So gut versteckt er sich manchmal in unserem Essen. Wir haben 122 Bezeichnungen für Zucker gefunden.

Weiterlesen
0

Echt jetzt? Zucker wirkt wie Heroin?

thumb zucvker2
Bild: zucker wirkt wie heroin

Die erste Woche ohne Zucker, ohne Süßstoffe und ohne Weißmehl ist hart. Härter als gedacht. Ich habe immer wieder das Bedürfnis Süßes zu essen. Es ist fast wie Rauchen aufhören.

Es ist schrecklich. Besser gesagt: Ich bin schrecklich. Ich bin gereizt, streitsüchtig, habe hin und wieder Kopfschmerzen und fühle mich irgendwie unrund.

Die erste Woche ohne Zucker, ohne Süßstoffe und ohne Weißmehl ist hart. Härter als gedacht. Ich habe immer wieder das Bedürfnis Süßes zu essen. Das Gefühl, jetzt etwas Zuckriges essen zu müssen, übermannt mich immer wieder. Dieses "Jetzt-Muss-Ich-Gefühl" erinnert mich an jene Zeit, als ich das Rauchen aufgab. Ich war starker Raucher, paffte bis zu 60 Zigaretten pro Tag. An meinem 30. Geburtstag habe ich aufgehört. Von einem Tag auf den anderen. Anfangs hatte ich dauernd diese "Ich-Muss-Jetzt-Rauchen-Attacken". Doch die wurden weniger und nun, nach fast 10 Jahren als Nichtraucher, sind sie fast weg. Fast deshalb, weil sich ein oder zweimal im Jahr so eine Attacke anbahnt, die aber nach wenigen Sekunden wieder vergeht. Dass Zucker dasselbe mit mir macht, hätte ich mir nicht gedacht.

„Zucker macht abhängig, er wirkt wie Heroin“

Man liest ja immer wieder, Zucker sei wie eine Droge, Zucker wirke im Gehirn wie Heroin. Das ist eine tolle Schlagzeile, sowas verkauft sich gut. Aber was ist da dran? Evolutionsbiologisch gesehen wäre es schon komisch, wenn ein Stoff, der natürlich in unserer Nahrung vorkommt, eine körperliche Abhängigkeit erzeugen würde. Ich bezweifle, dass die Evolution so einen Wahnsinn selektieren würde.

Ich beginne die wissenschaftliche Literatur zu durchforsten und sehe bald: Für diese Annahme gibt es keine Beweise. Im Gegenteil, die Theorie, Zucker würde wie eine Droge abhängig machen und würde unser Gehirn verändern wie es Drogen tun, wurde widerlegt. Es konnten in verschiedenen Versuchen keine solchen Effekte nachgewiesen werden1–3.

Weiterlesen
0

Wenn die Sonne tiefer steht: Ernährungstipps

thumb Wenn die Sonne tiefer steht ErnaehrungstippsWenn die Uhr auf Winterzeit umgestellt wird, bedeutet das nicht nur, dass die Tage kürzer und die Nächte länger werden. Die Sonne steht tiefer, der Gemütszustand verändert sich. Körper und Stoffwechsel stellen sich um. Viele Menschen leiden unter der sogenannten Winterdepression. Hier einige Ernährungstipps, die das Wohlbefinden gerade für die "kalte" Jahreszeit steigern können.

Weiterlesen
0

Der Berg ruft - der Magen knurrt

thumb Der Berg ruftDem Ruf der Berge folgen viele - speziell an sonnigen Herbsttagen. Die Aussicht auf eine Aussicht von oben – quasi aus der Perspektive des Vogels – und die frische Luft locken Wanderer aus aller Herren Länder, vom Knirps bis zum Greis, auf die Gipfel. „Auf der Alm, da gibt´s koa Sünd´“, so heißt es. Das gilt ein wenig auch fürs Trinken und Essen in den Bergen. Da oben schmeckt´s halt einfach besser. Stimmt. Wer aber die Bergwanderung ohne Muskelkater und ohne aus dem letzten Loch pfeifend erleben möchte, sollte auf ein paar Ernährungstipps achten.

Weiterlesen
0

No Weizen! No Gluten! No Laktose! No Histamin!

Stress beim EinkaufenWer unter Verdauungsproblemen leidet, deren Ursache noch nicht diagnostiziert ist und daher ein hilfreicher Lösungsansatz fehlt, kennt den mitunter gewaltigen Stress und Spießrutenlauf beim Lebensmitteleinkauf. Ob ich gegen Weizen, Gluten, Laktose und Histamin allergisch bin? Weiß nicht genau. Irgendwas stimmt im Darm nicht, das spüre ich. Komische Krämpfe manchmal, Blähungen ohne Ende. Werd´ mal so einen Lebensmitteltest machen.

Weiterlesen
0

Wer bloggt hier? Vorstellung Alex Osl, Diätologe

EAT4FUN ONLINE LOGO / mariosign.comWer ist Alexander Osl? Der Diätologe bloggt ab nun am "nmi-Portal Ernährungsblog" über allgemeine Ernährung-Themen, Abnehmen und Ernährung bei Allergie und Intoleranz. EAT4FUN ONLINE ist Alexanders Webportal, wo er ein innovatives Angebot für Menschen, die abnehmen wollen, geschaffen hat.

Weiterlesen
0

Es gibt kein „Ich“ in Nahrungsmittel-Intoleranz

330px-Induktion-DeduktionSeit über 10 Jahren beschäftige ich mich als Wissenschafter und Autor mit dem Thema Nahrungsmittel-Intoleranzen. Viel ist in dieser Zeit passiert, viel hat sich geändert, einiges verbessert. Doch eine Konstante gibt es: Menschen, die induktiv denken.

Weiterlesen
0

Kennzeichnung von laktosefreien Produkten

120x80-EdamCheeseEin Thema lässt uns derzeit nicht los: Die Kennzeichnung laktosefreier Produkte. Ist  sie gut oder schlecht? Ein paar Gedanken aus Betroffenensicht.

Weiterlesen
0

Nahrungsmittel-Intoleranzen: Alles nur Einbildung!

wunschdenken-smallEs ist schon faszinierend, was das Thema Nahrungsmittel-Intoleranzen im deutschen Sprachraum so durchgemacht hat. Aktueller Widerstand gegen Intoleranzen und was ich so darüber denke...

Weiterlesen
0

Asiaten und Laktoseintoleranz

asiatin-milch-thumb
asiatin milch Bild: © ryanking999 - Fotolia.com

Seit meinem Besuch in Thailand beschäftigt mich das Thema „Asiaten und Laktoseintoleranz“.  Wie ist das nun wirklich mit den angeblich fast 100% laktoseintoleranten in Asien?

Werbung was ist das
Asiaten und Laktoseintoleranz

Seit meinem Besuch in Thailand beschäftigt mich das Thema „Asiaten und Laktoseintoleranz“.  Damals hatte ich ja festgestellt, dass die Milchindustrie plötzlich ganz stark in Thailand vertreten ist. Fatal, wenn man bedenkt, dass grob geschätzt 75% der Asiaten laktoseintolerant sind. Die Datenlage dazu ist unübersichtlich und die Werte schwanken je nach Studie zwischen 50% und 98%. Auch die Datenlage zu den genetischen Fakten ist relativ dünn und durchaus ausbaufähig. Eine exakte Aussage lässt sich aus den derzeit vorliegenden Studien nicht ableiten.

Mein Ansatz war nun jeden Asiaten den ich so treffe (und den ich mit meinen Fragen nicht beleidige) zu fragen, wie gut er/sie Milch verträgt und ob er/sie Probleme mit Laktose hat. Natürlich ist das keine sehr wissenschaftliche Vorgangsweise, aber immerhin sollte sich ein Trend erkennen lassen. 9 Asiaten, Männer wie Frauen, habe ich bisher getroffen. Ein großes Danke an alle Gesprächspartner, es waren sehr interessante Gespräche, nicht nur über Laktoseintoleranz...

Vertreten sind:3 Philippiner/innen2 Thailänder/innen1 Vietnamesin3 Chinesen (Hong Kong)

Kein Problem mit Laktose hatten 1 Philippiner und 1 Chinese. Alle anderen sagten mir, dass sie  Probleme mit Milch haben. Das interessante, sie haben alle (da sie in westlichen Ländern leben (USA, Deutschland und Österreich)) gesagt, sie würden trotzdem Milchprodukte essen und die Symptome in Kauf nehmen. Eine Philippinerin erklärte mir, sie hätte anfangs sehr starke Probleme gehabt (sie kam vor 3 Jahren in die USA), trinke aber täglich 1 Glas Milch um sich abzuhärten und es würde ihr nun schon relativ gut gehen, wenn sie Milch konsumiere. Lediglich ein bisschen Bauchgrummeln hätte sie dann noch. Sie hat mir dies bei einem Essen erzählt, bei dem sie Spaghetti Carbonara und als Vorspeise paniertes Allerlei mir Sauerrahm-Soße gegessen hatte. Ohne Probleme, zumindest habe ich nichts bemerkt.

Weiterlesen
0

Abzocke mit laktosefreien Produkten

laktosefrei-logo„Abzocke!“ – Vor allem in deutschen Boulevardmedien wird dieses Schlagwort gerne verwendet. Meistens im Zusammenhang mit Internetbetrügern. Doch neuerdings liest man das Wort oft in Zusammenhang mit laktosefreien Lebensmitteln.

Weiterlesen
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang