Topic-icon Frage Habe das Gefühl ich werde Irreeeeeeeee Hit ja oder nein

1 Woche 2 Tage her #9976

Hallo,

erstmal schnell zu mir. Ich bin weiblich 34 und Mutter von zwei Kinder. Habe seit langem eine laktose Intoleranz.

Jetzt zu meinen Problemen, seit ca einem Jahr, fing von heute auf morgen an, fingen meine Symtome an. Ich virbriere sobald ich mich hinlege. Meine Hänge und Fingern pochen zittern und werden heiss. Dann merke ich mein Herz rasen. Am Anfang dachte ich, dass ich eine Panikattake hatte. Dann immer diese Übelkeit und die Magenschmerzen bzw. Darmprobleme. Diese Symtome hatte ich aber nicht jeden Tag sondern nur hin und wieder. Vorallem Nachts hält es mich lange Wach. Zudem kommt auch eine Sehstörung scharfe linien sind dann sehr veschwommen. Zuerst dachte ich das vibrieren bilde ich mir ein, aber als mein Mann mich drauf ansprach das das Bett ziemlich wackelt merkte ich das ich komplett vibriere. Es fühlt sich immer gleich an, dann noch diese Stiche in den Beinen Füssen und Hände. Mittlerweile konnte ich rausfinden, dass ich das aber nur habe wenn ich viel Essig, Tomaten ( Ketchup, Tomatenmarkt), Spinat, Frisch gepressten Orangensaft zu mir nehme. An anderen Tagen ist alles super mit mir.

Dann habe ich meine Ärztin drauf angesprochen, die zwar meinte das mein Blutbild in Richtung Allergie nicht stimmt, aber sowas wie HIT nur ein Aberglaube wäre. Ich bin mittlerweile fix und fertig. Leider ertappe ich mich aber immer wieder, dass ich dinge aus der HIT- Liste esse. Da ich auch noch nicht so genau weiss was ich essen darf und was nicht. Ich hoffe, dass jemand die gleichen Symptome hat und ich nicht die einzige bin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #9977

Bitte führe ein Symptomtagebuch und gehe zu einem Spezialisten. HIT ist definitiv kein Aberglaube. Bei dir kann das aber auch eine Allergie oder was anderes sein, daher muss man das beim Spezialisten abklären.
Unter "Service" findest du eine Expertensuche.
Symptomtagebuch gibt es als app, buch und download (unter "Service" -> "nmi Apps", da gibts auch den Link zum Buch und Download)

Hoffe dir geht's bald besser!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #9978

Aberglaube? Ich würde die Ärztin wechseln...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 42 Minuten her #9981

Hallo, deine Ärztin scheint ja keine Ahnung zu haben - ich würde definitiv den Arzt wechseln!
Wenn diese Symptome nicht auftauchen wenn du die o. g. Lebensmittel weglässt, dann deutet das tatsächlich auf eine HIT hin. Ich vertrage generell keine Orangensaft und ich bekomme Probleme mit Essig, Spinat und den üblichen "Verdächtigen".
Bei mir äußert sich das meist über die Haut - Nesselsucht und starker Juckreiz sowie über den Darm (Blähungen), ich habe aber auch schon mal ein leichtes Herzrasen und Kribbeln in den Gliedmaßen verspürt. Niesanfälle gehören manchmal auch zu den Symptomen.
Also lass dich nicht verunsichern und führe am Besten ein Ernährungstagebuch oder noch besser gehe zu einem Ernährungsberater, der sich mit HIT auskennt.
LG Susanne (seit ca. 5 Jahren HIT, 49 Jahre)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 23 Stunden her #9991

Hallo,
nachdem, was Du angibst, gegessen zu haben, tippe ich eher auf eine Fructoseintoleranz. Und diese lässt sich, wie auch die Lactose, über einen Atemtest rausfinden. Ich vertrage auch keine Orangesaft und viele Tomaten usw. Meine Symptome waren ähnlich, zusammen mit Bauchschmerzen, Krämpfen und Stuhldrang. Ich konnte nächtelang nicht schlafen. Lass das abklären, bevor Du Dich weiter quälst.
LG
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung

Werbeinformation

Buchempfehlungen

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang