Topic-icon Frage Sodbrennen bei Kürbisgerichten.

1 Woche 1 Tag her #9676

Hallo
ich habe eine Histaminunverträglichkeit, Sorbitunverträglichkeit, Morbus Crohn und eine Magenschleimhautentzündung.
Jetzt meine Frage, warum bekomme ich auf Kürbis so viel Sodbrennen, das die Magenmittel nicht mehr helfen?
Kürbis ist ja normalerweise basisch, ohne histamin und sorbit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 16 Stunden her #9678

Hallo Buchner,
ich muß an mich denken, wenn ich das lese. Mir hat man auch erzählt, dass ich alle möglichen Unverträglichkeiten oder Allergien hätte. Von Gluten, Laktose, Milcheiweiß angefangen....
Ich habe fast gar nix mehr vertragen. Histamin und Sorbit war auch ein Thema. Und was ist es wirklich? Eine Kreuzallergie zu Birkenpollen, so dass ich kein Raps, Soja, Apfel usw. vertrage. Seitdem ich entsprechend koche geht alles bestens. Also, was ich sagen will ist, dass Du meines Erachtens auch an sowas leiden könntest. Denn Kürbis ist auch bekannt Kreuzallergien auszulösen. Und die Reaktion bei mir ist auch Magenbrennen, Schmerzen im Bauch, Blähungen usw. Da helfen dann auch keine Säureblocker mehr, sondern nur Antihistaminika. Nur mal so als Gedankenanstoß. Dass man nämlich irgendwann empfindlich auf Histamin, Sorbit, Gluten usw. wird, wenn der Darm ständig dem Allergen ausgesetzt wird, ist ja verständlich. War bei mir genauso. Mein Körper hatte nur eine Chance wieder gesünder zu werden, nachdem ich das Allergen meiden konnte. Das ist natürlich schwierig herauszufinden. Aber erkundige Dich mal nach Kreuzallergien und prüfe, ob Du auf Pollen reagierst? Vielleicht weißt Du das ja auch schon, dann denke mal in diese Richtung.
Viel Glück!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung

Werbeinformation

Buchempfehlungen

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang