3.8991416309013 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.90 (466 Bewertungen)
Werbung was ist das

Wichtigste Maßnahme ist: So wenig Histamin wie möglich zuführen

Es gibt einige einfache Grundregeln die man beachten sollte:

  • Keine Konserven oder Fertigprodukte essen
  • Keine überreifen Lebensmittel essen (alter Käse, alkoholische Getränke, alter Fisch, ...)
  • Histamingehalte können sich ändern! Hängen vom Reife- und Hygienezustand des Nahrungsmittels ab.
  • keinen Alkohol trinken, vor allem nicht vor/zu/nach dem Essen.
  • Vor einer ärztlichen Behandlung immer auf die Histaminunverträglichkeit hinweisen. Vor allem bei Operationen unter Narkose.
  • Immer das Notfallset dabei haben (sollte der Arzt verschreiben; Inhalt könnte sein Diaminoxidase, Antihistaminika, Asthmaspray, ...)
  • Gewisse Medikamente sollten vermieden werden (Bitte unbedingt mit deinem Arzt besprechen!)
  • Nahrung immer direkt aus dem Kühlschrank essen, nicht vorher herausnehmen und warm werden lassen! Je frischer, desto besser!

Generell sollten diese Nahrungsmittel vermieden werden:

  • iStock_wein_kaeseAlkoholische Getränke
  • Hartkäse bzw. gut gereifte Käse
  • Salami
  • Nüsse
  • Tomaten
  • Zitrusfrüchte (werden manchmal gut vertragen)
  • Fisch (ausser er ist sehr frisch)
  • Thunfisch (auch wenn er frisch ist nicht gut verträglich)
  • Meeresfrüchte (frisch)
  • Spinat
  • Sauerkraut
  • Erdbeeren

Histaminfreie Rezepte - Kochen ohne Histamin

Rezepte ohne bzw. mit wenig Histamin zu finden ist schwierig. Auch, weil es auf die Verarbeitung und viel Erfahrung ankommt. Auf unserer Partnerseite mitohnekochen.com findest du Kochrezepte die getestet und erprobt sind, sowie speziell auf Nahrungsmittel-Intoleranzen zugeschnitten wurden. In der mitohnekochen.com Datenbank kannst du hunderte Kochrezepte filtern und nach individuellen Verträglichkeiten Rezepte ohne Histamin oder mit wenig Histamin suchen. Du kannst die Rezepte auch bewerten, selbst Rezepte einstellen und sie so mit anderen teilen. Bei uns im Forum kannst du dich mit anderen Betroffenen über diese histaminfreien oder histaminarmen Rezepte austauschen.

Du findest dort die Rezept-Rubriken histaminfrei, histaminarm und leicht histaminarm.

Quellen u.a.

1) Maintz L, Noval N: Histamine and histamine intolerance. American Journal of Clinical Nutrition 2007
2) Jarisch, R. "Histaminunverträglichkeit", Thieme Verlag TB 2. Auflage

0
0
0
s2smodern
Teile diesen Artikel:
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Anmelden
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung

Werbeinformation

Buchempfehlungen

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang