Topic-icon Frage Sorbitgehalte und Tabelle

1 Jahr 9 Monate her #9932

@Otto21629: Vielen Dank für die ausführliche Erklärung - das hilft mir mehr als du ahnst. Danke. Sehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #9111

Hallo! Danke für den Hinweis. Der Artikel wartatsächlich schon etwas "veraltet".
Wir haben den Text geändert und entsprechend klarer gemacht.

Wir haben auch die nmidb.de Seite verlinkt, wo ihr gezielt nach sorbitfreien Nahrungsmitteln suchen könnt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #9110

Im Text oberhalb der Tabelle wird gesagt, dass die Zusatzstoffe E 432 - 436 Sorbit enthalten. Das ist jedoch nicht richtig: Sorbit (identisch mit Sorbitol) ist ein Zuckeralkohol, die anderen dort genannten Zusatzstoffe (z.B. Polyoxyethylen-sorbitan-tristearat) sind weder damit identisch noch enthalten sie Sorbit, auch wenn Bestandteile des Namens ähnlich sind. Auch Sorbat (bekannt z.B. als Kaliumsorbat, das ist ein Konservierungsmittel) sollte nicht mit Sorbit verwechselt werden.
Dem Sorbit sehr ähnlich sind jedoch andere Zuckeralkohole, z.B. Mannit (E 421), Maltit (E 965), Xylit (E 967), Inosit und Isomalt (E 953).

Nachdem bei mir eine Sorbitintoleranz festgestellt wurde, habe ich konsequent alle Zuckeralkohole gemieden, und nach kurzer Zeit hatte ich keine Beschwerden mehr. Problematisch ist jedoch, dass es Lebensmittel gibt, in deren Inhaltsstoffliste der Sorbitgehalt nicht angegeben wird.
Beispiele:
Fertig paniertes Fleisch (oder Fisch) wird maschinell paniert. Damit die Düsen nicht verstopfen, wird Sorbit zugesetzt um die Rieselfähigkeit zu erhalten. Das gilt auch für z.B. Röstzwiebeln.
Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre (ALDI) enthält Erdbeeren, Rhabarber und Geliermittel. Nichts weiter. Es gibt aber auch Hersteller, die Traubensaft (sorbithaltig!) zusetzen. Dennoch steht nur „Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre” auf dem Etikett. Den Traubensaft findet man dann auf der Rückseite im Kleingedruckten.
Es scheint eine Grenze zu geben, unterhalb derer man den Sorbitgehalt (oder den Zusatz von bestimmten Fruchtkonzentraten) nicht angeben muss. Jeder kennt wahrscheinlich den Text: „Ohne Konservierungsstoffe*” mit der Erklärung des Sternchens an möglichst unauffälliger Stelle: * lt. Gesetz. Das bedeutet, es sind Konservierungsstoffe drin, jedoch knapp unterhalb der Deklarationsgrenze.
Ich habe damit schon unangenehme Erfahrungen gemacht. Viele (fertige) Salatsoßen enthalten Sorbit, ohne dass es angegeben wird. Gute Erfahrungen habe ich mit der „Sylter Salatfrische” gemacht.
In vielen Restaurants ist die Substanz völlig unbekannt. Auf Nachfrage kommt oft die Frage, was Sorbit denn eigentlich ist. Man muss dann beharrlich sein - zumindest der Küchenchef sollte wissen, was in seinen Speisen drin ist. Aber es ist auch schon vorgekommen, dass mir gesagt wurde, sie hätten darauf geachtet, dass beim Menü kein Sorbet dabei ist :unsure: - es kommt eben auf jeden Buchstaben an (siehe ganz oben).

Wein: Der Sorbitgehalt in Weintrauben variiert. Nachdem ich wusste, worauf meine Beschwerden zurückzuführen sind, habe ich Wein zunächst völlig gemieden. Ich habe dann den Besitzer eines Bio-Weinguts am Kaiserstuhl auf das Problem angesprochen. Er wollte sich informieren und hat mich dann nach 3 Wochen angerufen: Die Winzergenossenschaft hat ihm nach einer Laboranalyse bestätigt, dass in seinem Wein kein Sorbit enthalten ist.

Folgende Benutzer bedankten sich: Oceandream

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 6 Monate her #8843

Erbsen haben kein Sorbit ( www.nmidb.de/link/czh-b24c5 )
BEim rest weiß ich es nicht.

Folgende Benutzer bedankten sich: bücherbibbi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 6 Monate her #8842

Hallo

Weiß jemand ob man Kakao trinken darf bei einer Sorbitunverträglichkeit?
und darf man mais und erbsen essen ?
lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8315

Könntet ihr hier nicht auch mal eine Tabelle zum downloaden einstellen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 6 Monate her #7975

Moin,

halte etwas viel praktischeres in meinen Händen - ein Buch, dass mir konkret sagt, wie groß die Portion ist, die ich vertrage! Schaut mal nach "Der Ernährungsnavigator" (Henry S. Grant)...

Cheers, Julian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 4 Monate her #6742

Hi!
Schau mal hier: www.nahrungsmittel-intoleranz.com/sorbit.../sorbit-tabelle.html

Sorbit ist viel in fertigprodukten drin, vor allem Backwaren! Außerdem Kaugummis, Bon-Bions und alle möglichen Süßspeisen.

Gemüse gibt es viel ohne sorbit, wenn du wirklich nur sorbitintoleranz hast, soltle das kein Problem sein. Problematischer ist da die Fruktoseintoelranz, weil man da auf mehr verzichten muss...

Es sollten auch alle gemüse für dich gehen, die in der Karenzliste für Fruktose drin stehen:
www.nahrungsmittel-intoleranz.com/allgem...osegehalte-tabellen/

Folgende Benutzer bedankten sich: summersun

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 4 Monate her #6741

Ich habe "nur" Sorbitintoleranz, mir ist oft schlecht und der Darm rumort. In welchen Gemüsen ist Sorbit enthalten? Wie lebt Ihr ohne oder mit wenig Obst und Gemüse? Ich liebe ja Nudeln, Reis und mag auch Fleisch, aber gesund ist das doch nicht, ausschließlich konsumiert?!? Danke für Tipps!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 1 Woche her #6112

Ja. Laut BLS 3 sind es 1614 mg / 100 g
Also ne ganze Menge!
lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang