Topic-icon Frage nix Grünes

4 Jahre 2 Monate her #8227

Biene schrieb: Ok, also ich denke das muss man Schritt für Schritt aufdröseln...

Zuest ein paar allgemeine Dinge:
1. Man sollte nicht mit der Karenz beginnen, bevor mal alle Tests abgeschlossen hat, weil das kann (muss aber nicht) falsche Ergebnisse liefern. Außerdem bringt dir die Fruktosekarenz nichts, wenn du noch andere Intoleranzen hast (Laktose) und noch nicht auf Laktoseverzicht achtest. Also: Karenz immer erst wenn man genau weiß was man hat und wenn man sich damit beschäftigt hat, was man in der Karenz essen soll. Immer vor der Karenz informieren, nicht erst während der Karenz!
.

Die Nummer mit dem Gluten stellte sich erst heraus als ich anfing eigene Brötchen mit Weizenmehl zu backen.
Immer noch extremes Durstgefühl. Nach der Umstellung auf Glutenfrei war das schlagartig weg. :unsure:
Laktosefreie Milch und Käse esse ich auch seit Monaten weil ich merkte das es damit etwas besser ging.

Biene schrieb: zu Jonix im Detail:
a) Salate: Ich vermute, du hast diese Salate nicht roh und alles gegessen, sondern auch ein Dressing draufgetan, vielleicht eine Hauptspeise dazu gegessen oder etwas getrunken hast?
b) Fritteusenpommes und Muffins sind nicht grade Lebensmittel die man in der Karenz empfiehlt... grade Fritteusenpommes sind ja extrem fetthaltig. Fett belsatet den Darm und das sollte man ind er Karenz nicht machen.
Was waren die genauen Zutaten der Muffins? Viele glutenfreien mehle enthalten Laktose oder Inulin.
.

Das Dressing mache ich selbst. Etwas Öl, Petersilie, ein paar Gewürze. Kein Essig, kein Zucker, keine Zwiebel. Also nix was irgendwie nach Zucker auch nur riecht. Ich esse dann meistens noch zwei Steaks und glutenfreie Brötchen dazu. Als Getränk nehme ich seit Monaten nur noch Mineralwasser medium.
Histamintoleranz wurde bereits getestet. Da ist Gott sei gedankt nix.
Meine Muffins backe ich zum mitnehmen ins Geschäft als Mittagessen. Kantine ist ja nicht mehr. Ich wechsle da ab mit Reiskuchen der auch bläht(der ist etwas schwer das gebe ich zu) Das Rezept zum Reiskuchen gibt es bei lecker-ohne.de

Als Mehl für die Muffins verwende ich Seitz Bio helle Mehlmischung mit Reismehl, Maisstärke, Hirsevollkornmehl und Verdickungsmittel Guarkernmehl und Xanthan(Packungsaufschrift) Ich mixe noch Kartoffelstärke und etwas Flohsamenschalen hinzu. Da wirds luftiger. Desweiteren:
Kakaopulver, gemahlene Mandeln, Traubenzucker, Weinsteinbackpulver, lakosefreie Milch. Auch dieses Rezept gibt es bei lecker-ohne.de
Ich mache aus dem gleichen Mehl aber auch Kaiserschmarren. Da passiert nichts :cheer:
Ich habe noch die Hoffnung das eine Bakterienfehlbesiedlung im Darm herrscht aber wie schon gesagt das Ergenis von Biovis steht noch aus

Ratlose Grüße
Jonix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8214

Ok, also ich denke das muss man Schritt für Schritt aufdröseln...

Zuest ein paar allgemeine Dinge:
1. Man sollte nicht mit der Karenz beginnen, bevor mal alle Tests abgeschlossen hat, weil das kann (muss aber nicht) falsche Ergebnisse liefern. Außerdem bringt dir die Fruktosekarenz nichts, wenn du noch andere Intoleranzen hast (Laktose) und noch nicht auf Laktoseverzicht achtest. Also: Karenz immer erst wenn man genau weiß was man hat und wenn man sich damit beschäftigt hat, was man in der Karenz essen soll. Immer vor der Karenz informieren, nicht erst während der Karenz!

2. Wenn man nicht erkannte Intoleranzen hat, dann schädigt man auf Dauer den Darm. Wenn man dann Karenz hält, normalisiert sich das ganze wieder. So die Theorie. Da der Darm aber geschädigt ist, spielt der oft verrückt und macht ganz komische Sachen... man muss da nicht immer eine Erklärung dafür suchen, sondern dem Darm in der Karenzphase Zeit geben, sich zu erholen.

zu Jonix im Detail:
a) Salate: Ich vermute, du hast diese Salate nicht roh und alles gegessen, sondern auch ein Dressing draufgetan, vielleicht eine Hauptspeise dazu gegessen oder etwas getrunken hast?
b) Fritteusenpommes und Muffins sind nicht grade Lebensmittel die man in der Karenz empfiehlt... grade Fritteusenpommes sind ja extrem fetthaltig. Fett belsatet den Darm und das sollte man ind er Karenz nicht machen.
Was waren die genauen Zutaten der Muffins? Viele glutenfreien mehle enthalten Laktose oder Inulin.

Fazit: Ich denke nicht, ass das Chlorophyll verantwortlich ist, sondern Diätfehler in der Karenz....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8213

Geht mir auch so.
Eisbergsalat, Kopfsalat und heute Pflücksalat. Die Blähungen starten nach ca. 30 Min. :blink:
Habe eine Fruktoseintoleranz, offentsichtlich eine Glutenintolereanz aber keine Zöliakie - die wurde getestet. Laktoseergebis steht noch aus ist aber wahrscheinlich. Karenzphase habe ich hinter mir. Meine Ernährungsberaterin tippte bei den weiteren Beschwerden auf Candita was positiv war. Auch diese Kur habe ich seit jetzt etwa 2 Wochen mit Nystatin hinter mir.
Ich reagiere aber immer noch extrem auf Friteusenpommes, Reisbrei oder auch Muffins. Alles absolut Zuckerfrei, Laktosefrei, Glutenfrei weil selbst gebacken. Das ist gerade alles ziemlich verrückt :(
Ich bin da selbst noch ziemlich ratlos.
Als nächstes steht noch eine Darmbakterienuntersuchung auf Fehlbesiedlung an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8200

ich seh grade dass du ja fruktose angegeben hast... wie wurden denn diese 4 diagnosen gestellt? Blutuntersuchung, H2-Atemtest, ...?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8199

also chlorophyll überlebt im verdauungstrakt nicht lange, wird auch durch kochen zerstört. und chlorophyll ist nicht dafür bekannt probleme zu machen. denke auch, dass das eine falsche vermutung von dir ist. vor allem wenn du feldsalat verträgst. wenn eine theorie 100mal untermauert wird, aber einmal widerlegt, ist sie falsch. sagte glaube ich karl popper.

es gibt auch, ohne dir zu nahe treten zu wollen, etwas das man "psychische intoleranz" nennt. D.h. der Körper reagiert auf gewisses essen mit symptomen, weil man glaubt, man verträgt es nicht. das ist durchaus sinnvoll. wenn ein urmensch eine rote beere isst die giftig ist, und dann wird ihm schlecht, dann er wird in zukunft alle rote beeren meiden und dadurch eher überleben. vielleicht hast du dir diese intoleranz auf "grünes" einfach antrainiert... hatte sowas auch mal mit schnitzel. musste mich nach einem schnitzelübergeben (wegen einer magen-darm-grippe) und mir wurde fast 2 Jahre lang übel, wenn ich schnitzel sah oder gar essen sollte.

ich sage nicht es muss so sein, aber es kann sein!

Wenn du jedenfalls HohesC trinken kannst, dann hast du keine Fruktosemalabsorption!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 2 Monate her #8191

Erstmal danke für die Antwort :-)
Das mit dem Tagebuch hab ich schon mal ne ganze Weile gemacht, auf raten einer Internistin. Sie wußte dann aber auch nicht weiter und hat mich weggeschickt.
OK, Chlorophyll ausschließen. ...warum?

Vielleicht hat ja irgendwer, oder du, eine logische Erklärung dafür, warum ich zB eine halbe Orange essen kann oder orangen und geelben Paprika, ich kann auch hohesC Orangensaft trinken, während ich keine Salatgurke essen kann, keine einzige grüne Weintraube, keine grünen Bohnen, keinen Brokkoli, keine Kiwi oderirgendeinern grünen Salat, außer Feldsalat.
..dafür aber Mango und Radieschen.

Ich weiß dass das alles sehr kompliziert is und bei jedem anders.....aber nur gelbe Rüben und Paprika? ?? Das wird erstens ziemlich langweilig, zwetens eintönig und drittens is das ganze vitamintechnisch eher einseitig.
Und ich muss sagen, dass ich bei was falschem richtiges Darmbrennen und Nierenschmerzen krieg. Daher such ich eigentlich eher ne Erklärung als dass ich jeden Tag nen blöden Bauch vom rumprobieren hab.
Ich weiß dass es euch andern auch so geht, aber ich find das ganze seeeeehr unbefriedigend! :-(

:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 2 Monate her #8190

hi
also chlorophyll kannst du 100% ausschließen!

Was du machen solltest, ist ein Symptomtagebuch zu führen, dann kann man schauen, woran es liegen könnte. das mit dem "grün" halte ich für eine sackgasse bzw. falsche idee... sorry...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Maxl
  • Maxls Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 2 Monate her #8189

Hallo :-)!
Ist noch jemand hier, der nix Grünes essen kann? Und woran liegt das?
Ich hab Fruktise, Laktose, Milcheiweiß und Weizeneiweiß.....
Hängt das vielleicht mit dedem Sorbitgehalt zusammen? Oder gibt's noch was anders was man nicht vertragen kann?
Liegst vielleicht am Chlorophyll? Und wenn, wie findet man das raus????
Wär echt super wenn mir jemand antworten würde! !!!
:-) lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang