Topic-icon Frage neuling.......Auf was ist zu achten????

4 Jahre 4 Monate her #8357

Hi,

mir kommt das alles total bekannt vor, was du schreibst...ich glaube auch, dass man sich schnell selber verrückt macht und sich kaum traut, noch was zu essen, und dann werden die durchfälle/krämpfe auch nicht weniger...aber wenn man irgendwann wieder in eine routine kommt, dann wirds meistens besser.

Zum Thema Gemüse/Salat - Blattsalat esse icj nur in kleinen Mengen, das bläht bei mir zu sehr. Müsslisalat/Feldsalat geht aber ganz gut :) Zucchini, Gurke, Avocado, Spargel, Kürbis,Papaya gehen eigentlich auch. Schlecht ist Paprika z.B...

Die Frusano Produkte kaufe ich auch ab und zu, find ich ganz gut. Ich schau mich auch viel auf Blogs nach Rezepten um, fructoswiss.ch , fructopia.de/ , pinterest...

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7227

:silly:
Vieeeeelen lieben dank für all die Antworten.
Ihr habt mir echt Mega geholfen.
Nachdem meine krankenkasse sich zeit lässt ob meine ernöhrungsberatungwahl ok ist bin ich dankbar für alle Infos.
Wir waren gestern auf einer Hochzeit und habe da mach 4 Tagen entlich wieder ein salat gegessen mit Essig öl.
Schweinefilet ohne soße und spätzle ohne soße.
Ich hätte danach solche Bauchschmerzen und Krämpfe.
Das hätte ich echt seit 4 Tagen nicht beeil schnell Besserung einkehrt sobald man das weg lässt.
Das krasse ist das ich mir sichher bin das es der salat ist.
Und wie auch von euch schon erwähnt ist die zucchini auch das was ich momentan als einzigste gemüse vertrage.

Naja ich hoffe ich überstehe die nächsten Wochen ohne Beratung :(
Aber ich hab den Dreh glaub langsam raus. Alles ohne Zucker Erlaubt und ihne Obst/ gemüse.
Hat jemand Erfahrung mit dem Brot von frusano?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7225

Werz, muss ich mir merken und mal schauen. Zuckerfreie Cornflakes hab ich auch schon mehrfach gesehen, die sind dafür aber immer mit Honig gewesen :/

Mais vertrage ich persönlich aber sehr gut.

Ich esse meist Mehrkornflocken mit etwas Joghurt oder Quark und dazu je nachdem ein bisschen Traubenzucker, Zimt und/oder Vanille und ein wenig Obst. Meist Banane oder Kaki. Ab und an hab ich auch schon Nüsse oder Samen rein gemischt.

Die Idee mit dem selbstgemachten Knuspermüsli finde ich aber super. Vielen Dank dafür. Das werde ich sicherlich mal ausprobieren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7224

Ich kaufe meine Flakes immer im Reformhaus oder Bioladen. Die sind meistens auch von Werz, es gibt aber auch andere Firmen, die Zuckerfreies anbieten. Zuckerfreie Cornflakes gibt es sogar im E-Center, aber da ich mir bei Mais nicht sicher bin, kaufe ich meistens Buchweizenflakes. Dinkel, Quinoa, Amaranth und Hirse gibt es oft in Flake oder in Pop form, also so wie Smacks. Einzeln finde ich die alle recht langweilig, aber wenn man 2-3 Sorten hat, kann man die gut mischen :)
Nach der Karenzzeit habe ich angefangen mir selber Knuspermüsli zu machen - gibts auch von Werz, ist aber recht teuer... Einfach Haferflocken und was auch immer man oben genanntem da hat mit zB. Mandeln und Sesam und Reissirup (gibts auch im Reformhaus, 100% Fruktosefrei und super Honigersatz ;) ) mischen bis es klebt und dann auf einem Backblech bei 160 Grad 10-20 Minuten in den Ofen. Wenn's kalt und hart ist auseinanderbröseln - fertig! Absolut lecker! :)

Danke für den Tipp mit Kaki und Drachenfrucht! Das habe ich noch nicht versucht.

Folgende Benutzer bedankten sich: LilaKartoffelbrei

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7223

Darf ich fragen, wo du deine Flakes kaufst bzw. welche Marke? Ich bin eigentlich gar nicht so der Flakes-Fan, würde mein Frühstück aber gerne etwas abwechseln. Leider habe ich bisher nur Flakes mit jeder Menge Zucker und/oder Honig gefunden. Und auch wenn ich Anfangs dachte "das bisschen Honig..." wurde ich leider eines besseren belehrt :/

Und bei dem Obst und Gemüse bei dir kann ich vollkommen zustimmen. Das sind die Sachen, die bei mir am Anfang auch am besten gingen (wobei ich Nektarine erst spät getestet habe). Kaki und Drachenfrucht ging bei mir auch super. Letzteres gabs auch in meiner Karenz ab und an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7222

PS: In der Karenz habe ich auch auf Vollkorn verzichtet. Zum Frühstück gibt es tolle Sachen wir Quinoa und Hirse oder Buchweizenflakes, die habe ich gut vertragen. Einfach mal im Reformhaus beraten lassen Ansonsten auch feine Haferflocken. Inzwischen esse ich ganz normal Roggenmischbrote oder fein gemahlene Vollkornsachen und Flocken und Flakes - ungesüßt natürlich, aber dafür gibts ja Reissirip ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7221

Hallihallo,

ich kenne dein Gefühl, genauso ging es mir vor einem halben Jahr auch (Diagnose Histamin-, Fruktose- und Sorbitintoleranz). Mein Arzt hat mir direkt eine Ernährungsberatung empfohlen, das hat unglaublich geholfen, weil man ja tatsächlich 1000 Dinge liest.

Karenz heißt praktisch null Zucker. Milchprodukte kannst du auf jeden Fall essen! Ich vertrage auch die fetthaltige Variante am besten. Wurst ist tatsächlich schwierig und würde ich in der Karenz weglassen. Inzwischen kann ich Bierschinken und so Brühwurst ganz gut ab.
An Gemüse konnte ich von Anfang an gut Zucchini, Fenchel und geringe Mengen an Gurke essen. Inzwischen esse ich fast jedes Gemüse wieder, am besten gedünstet, es geht also bergauf.
Nach der Karenz würde ich an Obst erst mal Honigmelone, Rhabarber, Banane und Nektarine probieren. Die gehen bei mir einigermaßen. Am besten alles mit Traubenzucker bestreuen.
Nach der Karenz einfach mal die eigene Toleranzgrenze testen. Jeder verträgt was anderes. Und, ich will ja nicht die ganze Zeit Werbung machen, aber die Produkte von Werz und Frusano haben mich nach der Karenzphase echt gerettet!

Es hat mir übrigens viel Forschergeist abverlangt, aber inzwischen weiß ich auch:
Dextrose/Glucose, Malzzucker, Maltodextin und Malzextrakt sind erlaubt. :)

Fertigprodukte esse ich gar nicht mehr, da ist immer irgendein Kram drin. Einfach frisch kochen, schmeckt eh viel besser ;-)

Hoffe ich konnte etwas helfen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 1 Monat her #7217

Ich hab die ersten Tage nur Butterreis mit Forelle (gedämpft, nicht gebraten), Reis mit Parmesan, Nudeln mit Öl und Käse usw. gegessen. Gefrühstückt habe ich Joghurt und Quark mit Traubenzucker. Manchmal auch noch Mehrkornflocken dazu.

Die ersten Tage waren sehr hart, aber irgendwie ging doch alles gut.

Habe auch online ein Ernährungstagebuch geführt ( fructosemonster.tumblr.com/tagged/tagebuch/chrono )

Auf Fertigprodukte habe ich in der Zeit komplett verzichtet, ebenfalls, bis auf sehr wenige kleine Ausnahmen, auf Kristallzucker. Da ich, wegen einer blöden Beratung beim Arzt, bereits vor der Karenzphase eine mehrwöchige Testphase hatte, wusste ich von einigen Sachen schon, dass ich sie super vertrage. Daher habe ich manche Gemüse- und Obstsorten in kleinen Mengen gegen Ende der Karenzphase gegessen.

Wegen dem Kaffee:
Mir wurde empfohlen ihn in der Karenzphase weg zu lassen. Ist für Magen und Darm erholsamer. Ganz durchgehalten habe ich es aber nicht. Als Ersatz habe ich teilweise warme Milch mit Zimt und Traubenzucker getrunken. Ging auch ganz gut so.

Hoffe, dass ich dir damit ein wenig helfen konnte :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Monate her #7213

Vielen dank für die Hilfe und die schnelle Antwort

Ja das Buch habe ich mir gekauft :(
Das Ding ist, das auf der Seite wie es die ersten Tage aussehen soll nur:
Nudeln,eier,parmesan,Reis Huhn und fisch steht.
Und was nimmt man zum frühstücken zB?
Nichts von Milchprodukte.
In der Tabelle steht aber das es ok sei, sowie auch manches gemüse. Und in dem Kapitel steht gemüse komplett weg lassen! :blink:
Dann einmal Kaffe ja einmal nein huh:
Das ist echt ein verzwicktes Thema voller Überforderung.
Danke für eure weitere Hilfe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 2 Monate her #7204

Hi!
Ja, am Anfang ist es für alle schwer :-) Aber das gibt sich!
Prinzipiell würde ich in deinem Fall das Buch da empfehlen:
www.nahrungsmittel-intoleranz.com/allgem...die-karenzphase.html

Zu deinen Fragen:

-wenn ich was esse auf was muss ich auf der verpackung achte, Zuckergehalt?wieviel darf da drin sein?

so wenig wie möglich während der karenz. am besten in der karenz gar keine abgepackten lebensmittel essen ;-)

-was ist mit joghurt, quark ect. nur die vollfett variante?

es gibt die theorie, dass das besser verträglich ist. ich esse sowas gar nicht, drum kann ichs nicht sagen... aber ja, ich würde auch eher diese variante essen

-und was ist mit schinken ect. da ist überall zucker?!??!?!?

in press- und toastschinken schon manchmal, in reinem beinschinken nicht. das ist nur fleisch und sollte verträglich sein. Wurst geht meist nicht, da ist oft Zucker oder Laktose drin

- und was darf man in der karenzphase essen und trinken?

:woohoo: jaja, das ist die Gretchenfrage :-) Schau mal hier auf der webseite die Tabellen an und wie gesagt, ich empfehel das Buch, da steht das alles bestens erklärt drin! Oder scúche mal hier im Forum, diese Frage wurde schon viel besprochen!

so, das sind meine 2 cents, aber frag ruhig, wenn was unklar ist! Dafür sind wir ja hier :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang