Topic-icon Frage Mundgeruch bei Fructoseintoleranz

6 Jahre 10 Monate her #5087

Ich habe mal gehört, dass Heilerde dagegen helfen soll.
Sonst kenne ich noch aus der Fernsehwerbung CB12. Was glaube ich, auch schon eine Person
vor mir gepostet hat.
Ansonsten gibs noch Fangocur, das ist ein Mineral - Drink, der aus natürlicher vulkanischer
Heilerde in REINSTER Form gewonnen wird.
Die Inhaltsstoffe sollen stark entzündungshemmend und keimtötend sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 11 Monate her #4990

Hallo Nana,
bin sehr froh, dass jemand sich traut über dieses Thema zu sprechen. Das es sehr unangenehm ist, ist kein Wunder. Ich kämpfe auch seit Jahren mit Mundgeruch. Und ja ich habe auch FI und Sorbitintoleranz. Es ist auch normal dass man bei FI und SI Mundgeruchbekommt. Was der Darm nicht verarbeiten kann geht als Gase ins Blut, und durch die Lunge kommt als Mundgeruch wieder raus. Ich benutze derzeit das neue Wundermittel aus der Apotheke CB 12. Es gibt mir mehr Sicherheit aber die beste Möglichkeit sich zu schützen ist konsequent auf die Ernährung zu achten. Ich selber habe sehr viel ausprobiert wie z.B. Kieselerde, fangokur alles ohne Erfolg.
Falls jemand bessere Erfahrungen mit anderen Wundermittel gemacht hat bitte melden.
elikuss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #4847

Ja, der Mundgeruch kommt bei mir auch aus dem Magen/Darm-Bereich. Vor einigen Wochen habe ich festgestellt, dass ich auf Pfefferminz/Menthol in der Zahncreme reagiere. Dass ich Pfefferminztee nicht vertrage und der Mundgeruch da auftritt, hatte ich schon mal festgestellt, aber ich hätte nicht gedacht, dass auch die Pfefferminze in der Zahncreme eine solche Reaktion auslöst. Seit ich Zahncremes ohne Menthol benutze, ist es viel besser geworden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 1 Monat her #4843

Bei meinem Mann wurde im Herbst 2008 FI festgestellt. Mir ist immer wieder sein Mundgeruch aufgefallen. Bei der FI-Diät hat das sehr schnell gebessert. Isst mein Mann zuviel Fructose, stellt sich der unangenehme Geruch ein. Man riecht die Gärung im Darm. Gewöhnlicher schlechter Mundgeruch aufgrund mangelnder Mundhygiene riecht ganz anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 3 Monate her #4534

Ich habe vergessen, zu sagen, dass die üblichen Untersuchungen bei Mundgeruch wie Zahnarzt, HNO-Arzt, Magenspiegelung stattgefunden haben und kein Ergebnis brachten. Ich habe den Eindruck, dass der Mundgeruch aus dem Magen/Darmbereich kommt. Und es ist nicht nur ein leichter Mundgeruch, wie ihn jeder mal nach dem Aufstehen oder Hungerperioden hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 3 Monate her #4531

ich habe seit Geburt an, die vererbte Form von Migräne, FI seit ca. 1,5 Jahren.Mundgeruch? Nö bei regelmäßigen Profilaxen mittel proffesioneller Zahnpflege beim Zahnarzt tritt der nicht auf, da diesmeisens eine Sache der Bakterien sind.
Leichten Geruch morgens beim Aufstehen hat glaube ich jeder.Nach längeren Hungerperioden auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Deern
  • Deerns Avatar
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 3 Monate her #4457

Hallo,

bei mir wurde vor einem Jahr eine Fructose- und Laktoseintoleranz durch einen H2-Atemtest festgestellt. Ich hatte die Jahre davor immer wieder Magenprobleme (leichte Übelkeit) und oft ziemlich schmierigen Stuhl, allerdings keinen Durchfall und keine Bauchkrämpfe. Beim Test wurden beide Intoleranzen festgestellt, wobei ich auf die verabreichte Menge von 50g Laktose nicht direkt reagiert habe (nur mit einem Anstieg der Werte in der Atemluft: 30 min: 5, 60 min: 25, 90 min: 51, 120 min: 51), beim Fructosetest mit 25g Fructose war mir nach einer Viertelstunde übel und ich bekam Durchfall (Werte: 30 min: 32, 60 min: 93, 90 min: 87, 120 min: 60 (? letzte Zahl ist nur schlecht lesbar)).

Ein weiteres Symptom bei mir ist aber ein ziemlich übler Mundgeruch (nach Aussage meines Mannes schon seit mindestens 9 Jahren, ich selbst kann das ja leider kaum feststellen). Der war auch beim Fructosetest sofort da. Durch entsprechendes Essen mit möglichst wenig Laktose und Fructose habe ich kaum noch Magen- und Stuhlprobleme. Auch der Mundgeruch ist besser geworden, tritt aber immer wieder auf. Nicht immer kann ich einen direkten Zusammenhang zwischen dem, was ich gegessen habe, und dem Mundgeruch herstellen. Wenn ich allerdings längere Zeit nichts gegessen und getrunken habe, tritt er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf.

Nun finde ich in den Foren nirgends etwas über Mundgeruch im Zusammenhang mit Fructose- oder Laktoseintoleranz. Wird das verschwiegen, weil es ein eher peinliches Thema ist, tritt das nur bei mir auf oder besteht da kein direkter Zusammenhang? Anmerken möchte ich noch, dass ich seit ca. 11 Jahren Migräne habe. Momentan bin ich dabei, zu untersuchen, ob der Mundgeruch bei einem Migräneanfall verstärkt auftritt.

Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand zu diesem Thema etwas weiß oder eigene Erfahrungen gemacht hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang