Topic-icon Frage Mundgeruch bei Fructoseintoleranz

2 Jahre 3 Wochen her #9901

Hallo Renate,

Bist du hier noch aktiv? Ich habe ggerade deine Beiträge gelesen, da ich die gleichen Symptome habe. Mich würde deine weitere Geschichte interessieren. Wäre toll, wenn du das lesen würdest.

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her #7888

Hallo!
Ich weiß, dass Pilze in den Darm gehören, man kann aber auch zuviel davon haben oder die falschen. Und es gilt den falschen Pilz loszuwerden!
Nachdem die 3 Internisten keinen Plan haben und die letzte freiheraus gesagt hat, dass sie nicht weiß was sie mit mir machen soll, ist es einen Versuch wert! Die ganzen Bluttests haben nichts ergeben, aber an irgendwas muss es ja liegen, oder? Ich bild mir das ja nicht ein!

Für oder gegen Heilpraktiker, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich sag nur was ich für mich selbst festgestellt hab und dass sich das mit der Heilpraktikerin deckt. Was nicht paßt und wie´s für jeden selbst besser wird, muß jeder für sich selbst rausfinden. Für mich ist die Situation mit dem Mundgeruch und unwohlfühlen inzwischen unerträglich geworden und deshalb ist das momentan die besxte Lösung für mich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 9 Monate her #7887

Hallo elikuss!

Du hast gefragt was Kinesologie ist. Das ist eine effektive Methode mit Hilfe eines Muskeltests herauszufinden, wodurch der Körper blockiert wird oder was ihn belastet. Kinesiologie ist eine effektive Methode, Blockaden sowie Stressreaktionen abzubauen, Potenziale zu fördern und das Wohlergehen, die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu verbessern.

Um genaueres darüber zu erfahren, würd ich google fragen, der weiß das ;)
www.dgak.de/eip/pages/kinesiologie.php

Ja, Heilpraktiker sind nicht billig, was meine genau verlangt für die Weiterbehandlung weiß ich gar nicht. Die Anamnese gestern hat zwei Stunden gedauert und das hat 120€ gekostet. Ich wohn aber auch auf dem Land, was etwas günstiger ausfallen dürfte.
Mein Freund hat sie mir empfohlen und ich muss sagen, das war alles stimmig da!

Zu den Enzymen kann ich nur sagn, dass die ausgetestet hat was auf mich passt. Ich denk das ist individuell unterschiedlich.

Ich bin praktisch organisch ein Totalschaden. Die ganzen Organe arbeiten zusammen und wenn Eins nicht richtig funktioniert, können auch die andern nicht mehr richtig arbeiten. Ist doch eigentlich logisch.
Wenn in der Weihnachtsbäckerei der Engel der für die Teigherstellung zuständig ist verschlafen hat, haben die nächsten Engerl auch nur so lange was zu tun, wie noch fertige Plätzchen vorhanden sind, dann kommen alle ins Trudeln und stehn blöd rum, weil sie nicht wissen was sie machen sollen...

Zu meiner Vorgeschichte kann ich nur sagen, dass ich mit 5 Jahren mal 5 Wochen im Krankenhaus lag und keiner genau wußte was mir fehlt. Ich hatte an den Beinen große blaue Flecken und konnte nur noch auf Zehenspitzen gehen. Die Heilpraktikerin meinte, dass das evtl. eine Blutvergiftung war. Damals hieß es meine Adern wären zu dünn und es würde Blut durchsickern.
Die HP meint, dass mir damals bestimmt Antibiotika verabreicht wurde, nur von Darmflora hat 1983 noch keiner was gewußt. Also hab ich hald einfach wieder normal gegessen. Mein Darm dürfte überfordert gewesen sein und so hat sich das wohl hochgeschaukelt......

Ich kann dir nur den Tipp geben, viel lesen, fragen, googln, jeder weiß was anderes was viell. weiterhilft. Selbst ausprobieren.
Bei mir is jede Art von Zucker, Haushaltszucker, Traubenzucker, Rohrohrzuc ker, Milcheiweiß, Getreide im Weizen.
Mach die Karenz und lass alles weg, was irgendeinen Zucker enthält. Laß Dich auf Pilze testen. Versuch Reismilch anstatt Sojamilch oder laktosefreie Milch. Laktostefreie Milch und Milchprodukte haben immer noch das Milcheiweiß. Sojamilch hat sehr viel Fruktose. Viel trinken - Wasser,
Versuch reine Dinkelprodukte, ohne Weizenmehlzusatz und Zucker, gibt´s im Reformhaus, versuch Reissirup und Kokosöl als Marmeladenersatz; keine Süßigkeiten, Schokolade oder Gummibärchen. Kein paniertes Fleisch. Laß die Zwiebelgewächse weg (Zwiebel, Schnittlauch, Knoblauch, Lauch). Is Kartoffeln und Reis anstatt normale Nudeln oder Semmelknödel. Lass die Rahmsoße weg, iß keinen Ketchup oder Tomaten.
Es ist nur ein Versuch und die Erfahrung die ICH für mich gemacht hab und mir gestern die Heilpraktikerin bestätigt hat.
Das ist aber bei jedem anders!!!
Du brauchst auf jeden Fall jemanden der Dich an die Hand nimmt und Dir hilft. Alleine geht man unter und der MG geht nicht weg. Und ich trau mich eigentlich auch kaum noch was sagen, weil man selbst ja nicht weiß ob man grad stinkt wie eine Güllegrube oder nicht. Das knabbert arg am Selbstbewußtsein, man ist unsicher und es macht absolut keinen Spaß. Das geht an die Psyche!
Ob Du nun Depressionen hast oder nicht, weiß ich nicht, das mußt Du für Dich rausfinden. Ich halt nichts davon gleich Tabletten zu nehmen.

Ob´s bei mir nun hilft weiß ich noch nicht. Und ja, es kostet viel Geld. Aber unser Gesundheitssystem bekämpft leider nur die Mängel die schon da sind, also das Magengeschwür oder den Darmrkebs, behebt aber nicht die Ursache. Aber ganz ehrlich, wir geben alle so viel Geld für allen möglichen Krimskrams aus und ist nicht unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit das wichtigste? Wenn es Dir besser geht, körperlich und psychisch, weil Du die Beschwerden weg hast, geht es auch Deinen Kindern und Deinem ganzen Umfeld besser, weil Du nicht mehr so belastet bist.

Den Schwindel hab ich auch, ich denk das ist die fehlende Fruktose und der fehlende Zucker. Wenn Du Gluten negativ getestet wurdest, muß das nicht heissen, dass Du nicht drauf reagierst. Es gibt wohl xtausend unterschiedliche Zusammensetzungen, dann wurde die Zusammensetzung auf die du reagierst vielleicht nur nicht getestet.
Mein Zungenbelag kommt wohl von dem Pilz den die Heilpraktikerin vermutet. Ich kratz mir den mit der Nagelfeile ab und putz mit elektrischer Zahnbürste meine Zunge, aber nach spätestens zwei Tagen ist er wieder da. Sieht nicht sehr schön aus!

So, das ist jetzt ein ganzer Roman geworden. Ich hoff ich konnt Dir ein bissche helfen. Ich hoff auch wir bleiben in Verbindung. Und vielleicht gesellt sich ja noch der ein oder andere zu dieser Unterhaltung dazu, das wär super. Erfahrungsaustausch scheint das A und O zu sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 9 Monate her #7886

Hallo,

Pilze im Darm sind normal und gehören da auch hin. Ich halte nicht viel von der Theorie, dass man aufgrund einer Pilzfehlbesiedlung Symptome hat und die nach Einnahme von Enzymen weggehen. Was sollen diese Enzyme bewirken? Den Pilz zerstören? Um welchen Pilz handelt es sich?

Wenn du Haushaltszucker und Traubenzucker nicht verträgst, verträgst du dann gar keine Kohlenhydrate- Traubenzucker ist ja der Grundbaustein aller Kohlenhydrate? Rohrucker ist nichts anderes als nicht gereinigter Haushaltszucker- der ist dann auch ein Problem?

Mir kommt das schon ein bisschen sehr weit hergeholt vor- auf Milch, Weizen und Zucker verzichten? Wenn du keinen Traubenzucker verträgst, dann fällt die Milch ja auch schon deshalb weg?

Ich will diesen Heilpraktiker jetzt nicht schlechtreden, bin nur etwas skeptisch in solchen Sachen sehr vorsichtig, sorry!

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her #7885

Hallo Renate1402,

dein Beitrag finde ich ganz interesant. Halte uns auf dem Laufenden mit deiner neuen Kur. Wie funktioniert diese Kinesologie? Uns wie teuer war die Behandlung bei der Heilpraktikerin. Antwort nur wenn es für dich OK ist. Ich habe auch langasam die Hoffnung in die Schulmedizin verloren, die nehmen einen nicht mehr erst. Die letzte Anfrage bei einer Heilpraktikerin war jedoch schon erschrekend 180,€ Anamnese und dann 85,€ die Stunde, Darmreinigung würde auch ca. 150,€ kosten u.s., da hat mann locker für den Anfang 500, € weniger in der Tasche. Ich komme aus Raum Nürnberg-Fürth. Also wenn jemand gute Erfahrung mit bezahlten Heilpraktikern hatte, bitte melden.
Jetzt habe ich noch ein anderes Problem!
Vielleicht hat jemand Erfahung.
Habe seit ca. 6 Wochen die Mandel entfernen lasse. Von den Schmerzen danach, ganz zu Schweigen, war Höhle. Aber jetzt habe ich einen zähen Schleim im Hals/Rache und ein komischer bis, für mich persönlich, ekliger Geschmack im Mund. Es macht einfach nur schlechte Laune und es nervt. Der HNO konnte jedoch nichts krankhaftes feststellen. Der Geschmack kann aber bis zu 6 Monate dauern, bis wieder alles OK ist, meint der HNO. Ich habe die Mandel, auch deshalb entfernen lassen, in der Hoffnung das der MG weggeht. Jetzt ist er noch ekliger da. Zumindest kommt es mir das so vor. Ist echt peinlich die Mitmenschen zu fragen, ob ich MG habe oder nicht. ist einfach nur ätzend.
Hilfe ! Hilfe!
Ansonsten Renate1402, bitte halte uns auf dem Laufenden. Welche Enzyme hast du bestellt und auf welcher Grundlage sind sie dir empfohlen worden. Bitte kurz schilder.

Lieben Gruß
elikuss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Jahre 9 Monate her #7884

Hallo!
Noch jemand da?
Mein Mundgeruch ist immer noch nicht weg. Aber ich war heut bei ner Heilpraktikerin und die meint, dass ich einen Pilz im Darm hab. Sie hat mir Enzyme empfohlen, die ich mir heute bestellt hab.
Ich hatte viele Lebensmittel dabei und mit Hilfe von Kinesologie hat sie festgestellt, dass ich auf das Eiweiß in der Milch reagier, nicht auf den Milchzucker und Weizenmehlprodukte gar nicht gehn. Ich reagier praktisch auf alles das Zucker enthält, also Haushaltszucker und Traubenzucker. Rohrzucker hatt ich leider nicht dabei.

Jetzt hab ich wenigstens endlich einen Ansatz, nachdem ich von Arzt zu Arzt gelaufen bin und auch die letzte Internistin und Ernährungdberaterin gesagt hat, dass sie nicht weiß was sie mit mir machen soll.

Ich muss auch unbedingt zum Zahnarzt und meine Amalgamfüllungen entfernen lassen. Das wird kein Spaß ;-)!

Wär sch9n wenn weiter drüber geredet wird und Mundgeruch weiter ein Thema bleibt! !!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her #7683

Viel Zähne putzen, Zunge putzen und Mundspükung helfen nicht. ....
Es ist nur weg wenn ich grad was gegessen hab.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her #7682

Hallo!Laktose wurde bei mir aber mit Atemtest nachgewiesen. Hast du keine Laktose? ?
Den Beobachtungen nach, die ich do gemacht hab, kann man meinen MG auch gar nicht richtig ner Unverträglichkeit zuordnen. Es ist wohl schlimmer wenn ich zusätzlich noch was inverträgliches gegessen hab, aber auch wenn ich schön brav war ist der Mundgeruch da und auch mein Belag auf der Zunge.....hmmmm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her #7680

Hallo!
Wer stellt denn das dann fest ob's vom Zungenbelag kommt und woher der kommt? Und wie werd ich den Belag los? Weil auch wenn es der Zungenbelag nicht die Ursache ist, würd ich ihn trotzdem gerne los werden! !
Pilz hab ich keinen auf der Zunge, das wurde schon getestet.
Von den Zähnen kommts nicht.....
Und der Mundgeruch ist eigentlich weg wenn ich grad was gegessen hab und nach einiger Zeit, man könnte sagen wenn die Verdauung anfängt, ist auch der Mundgeruch da.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate1402
  • Renate1402s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
4 Jahre 10 Monate her #7678

Hallo ich kenne das Problem auch ... ich vermutete auch eine der üblichen Unverträglichkeiten ( Laktose , Fructose...)der Arzt schloss alles davon aus auch der Zahnarzt schloss alles erdenkliche aus.

Aber dann fand ich vor einem halben Jahr ein Tipp im Netz und probierte 1/2 Jahr konsequent aus nur pasteurisierte Milch zu trinken.( im gut sortiertem Supermarkt findet man diese Milch :cheer: völliger Verzicht auf homogenisierte länger haltbarer Milch und es ist eine Wandlung von mehr als 90 %. in einem ÖKo betrag las ich damals, dass es an dem Herstellungsverfahren der Milch liegt.

Ein Versuch ist es Wert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang