Topic-icon Frage Hallo, ich weiß nicht weiter,...

5 Monate 2 Wochen her #10142

Kurze Antwort zurück...
Deine eben genannten Symptome kenne ich auch. Bedenke, dass die Gesundheit im Darm beginnt. Wenn da wieder alles in Ordnung ist, dann erledigt sich der Rest auch. Es wäre der falsche Weg jetzt was gegen die Müdigkeit oder den Schwindel usw. zu suchen und einzunehmen.
Viel Glück mit dem Pfefferminz!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #10141

Moin,

denke ich nochmal drüber nach, guter hinweis. Meine Befürchtungen dabei sind dann immer primär, dass ich noch weiter abnehme. Habe jetzt schon zu wenig auf den Knochen und brauche so schon ultra viel (2800kcal) Kalorien, um überhaupt mein Gewicht zu halten.

Mein Darm ist ja gar nicht so am knurren oder blähen,... Viel mehr sind es die andren Symptome die mich umhauen. -Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Benommenheit, Muskelschmerzen, Grippe ähnliche Gefühle etc...-

Ich warte erst einmal ab,... Aber die Idee mit dem Pfefferminz nehme ich gerne auf.

Gruß Rouven

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #10140

Hallo Rouven,
okay, dann warte jetzt erst mal ab, vielleicht kann ja doch der Arzt helfen?
Allerdings fällt mir auf, dass Du schreibst, dass Du Broccoli gegessen hättest. Hm, das geht irgendwie gar nicht, das bläht nur unnötig. Ich meine wirklich nur Kartoffeln oder Reis, da das am Neutralsten ist und den Darm am wenigsten belastet. Nach ein paar Tagen dann langsam Lebensmittel Stück für Stück zuführen. Das ist mühsam, aber echt der einzige Weg, um Ruhe reinzukriegen. Denk' auch daran, dass Öle und Getränke den Darm reizen können. Ich weiß, dass es ein langer und harter Weg ist. Und vor allem industriell verarbeitete Lebensmittel meiden. Nur alles selbst zubereiten. Das ist seit Jahren meine Regel. Und seit einiger Zeit vertrage ich sogar wieder Chips usw. allerdings in kleinen Dosen. Aber soweit bist Du noch nicht. Ich will Dir nur Mut machen, dass es wieder besser werden kann. Aber jetzt mußt Du erst mal den Darm beruhigen. Viel Glück dabei!
Ach, darmberuhigend wirkt übrigens die Pfefferminze und da gibt es ein gutes Präparat. Ich weiß nicht, ob ich hier Werbung machen darf, aber Carmenthin hilft mir heute noch, wenn es ein wenig zu grummeln anfängt im Bauch.
Lieber Gruß
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #10139

Moin Nik,

vielen Dank!
Ich schaue mal wie es weiter geht. Habe schon vor einiger Zeit, länger nur Reis,Brokkoli Kartoffeln, n bisschen Öl und Bio Geflügel gegessen. Leider auch nicht der Bringer...
Darmflora aufbau habe ich auch schon mit verschiedenen Dingen hinter mir, bzw bin ich gerade wieder bei. Wobei Joghurt gar nicht geht, da ich keinerlei Milchprodukte vertrage(Es ist nicht der Milchzucker)
Habe die kommenden Wochen wieder n Arzt Termin, bei einem andren Arzt. Will gerne endlich mal ein Blutbild mit allen Vitaminen und Min. abwarten ob es klappt.

Gruß Rouven

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #10137

Hallo Rouven90,
ich war jetzt ein paar Wochen in Urlaub, deshalb melde ich mich erst jetzt.
Tut mir leid, dass Du nicht wirklich weiter kommst. Ich muß Dir leider sagen, dass es wirklich Geduld benötigt bis sich der Darm wieder beruhigt. ich weiß das aus eigener Erfahrung, dass ich letztendlich auf alles reagiert hatte, da der Darm einfach in ständiger Alarmbereitschaft ist und egal was man ißt Bauchschmerzen usw. bekommt. Ratsam, um ein wenig Ruhe rainzubekommen sind einige Tage Kartoffel oder nur Reis zu essen. Gleichzeitig Darmfloraaufbau mit Joghurt und Bakterien. Bedenke, dass man aufgrund der einseitigen Ernährung Mangel bekommt. Wie gesagt, bei mir hat Folsäure einen richtigen Schritt in die richtige Richtung gebracht. Aber natürlich auch schon vorher die richtige Ernährung. In ganz kleinen Schritten und mit ganz viel Geduld. Übrigens Ärzte haben mir dabei nicht wirklich geholfen. Eigentlich nur eigene Recherche, das achten auf meinen Körper, was mir gut tut und dieses Forum. Höre auf Deinen Körper, was er braucht. Das klingt blöd, aber eine ultimative Lösung, die für jeden Patienten passt, die gibt es einfach nicht und die kann Dir leider auch kein Arzt geben.
Hab Geduld und viel Kraft!
Nik

Folgende Benutzer bedankten sich: Rouven90

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 3 Wochen her #10134

Moin ihr beiden,

tut mir leid das ich mich jetzt erst melde. Dachte immer ich hätte eingestellt, dass ich eine Email erhalte, sobald einer antwortet.

Ein normales großes Blutbild wurde schon gemacht. D3 wurde zusätzlich erhoben. Alle B Vitamine wurden aber beispielsweise nicht erhoben. Meine Ärztin meinte, es würde nicht durch die Krankenkasse übernommen.

Anraten eines andren Arztes hatte ich über 2-3 Monate hinweg Multispektrum 24/7® eingenommen. Doch auch ohne Erfolg...

Habe in 3 Wochen wieder n Termin bei einem andren Arzt...abwarten. Leider ist bisher noch nichts neues raus gekommen.

Vielen Dank nochmal an euch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 3 Wochen her #10079

Hallo,
das klingt ja wirklich anstrengend und unangenehm. Ich weiß da leider keinen konkreten Rat, will dir aber zumindest Mut zusprechen. Gib nicht auf, oft dauert es lange bis man wirklich einen Befund hat. Aber Niks Tipp klingt doch schon sehr interessant, wer weiß, vielleicht gibt es bei dir eine ähnlich "einfache" Lösung?
Ich drück dir die Daumen!

Folgende Benutzer bedankten sich: Rouven90

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 3 Wochen her #10078

Hallo,
und erst mal, es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht und Du den Grund nicht findest.
Ist schon mal ein richtig großes Blutbild gemacht worden? Eines, worin Mangel von Vitamin D3, Folsäure, Eisen usw. nachweisbar ist? Ich habe nämlich eine ähnliche Geschichte hinter mir. Um es kurz zu machen, seitdem ich Folsäure zusätzlich einnehme, geht es mir wieder richtig gut. Hat zwar ein paar Wochen noch gedauert, aber jetzt, top!!!! An mir wurde fast 10 Jahre rumgedoktert. Psychiater kenne ich auch, war aber auch nicht der Grund. Nur mal als neuer Denkanstoß. Denn durch die ständigen Bauchprobleme entwickelt man ja logischerweise einen Mangel und dadurch verschlechtert sich das Beschwerdebild zunehmend.
Viel Glück!
Nik

Folgende Benutzer bedankten sich: Rouven90

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 4 Wochen her #10076

Ein schönen guten Abend zusammen!

Ich hoffe ich bin hier richtig?! Auch ich laufe schon seit einiger Zeit von Arzt zu Arzt und keiner hat eine Idee,..
Ich bin 27 Jahre Jung, wohne in Bremen, Männlich und wiege nur 59kg bei 183cm. Seit gut 2, 2 1/2 Jahren geht es mir schon schlecht,.. Früher hatte ich ständig: Starke Benommenheit; Schwindel; Vergesslichkeit; extreme Müdigkeit; Konzentrationsbeschwerden; Kopfdruck; Kopfhitzewallungen; Ohnmacht
Schmerzen im Magen/Darm; Übelkeit; Magendruck; Unangenehmes Gefühl im Magen; Luft im Magen- ständiges Aufstoßen oder Luft ablassen; weicher Stuhl
Grippeartige Schmerzen in den Muskeln; Kraft- und Energielosigkeit; starker Gewichtsverlust -trotz viel essen;
ständig Durst (3-5l Wasser pro Tag) wache nachts mit trockenem Rachen auf, wenn ich nicht ausreichend trinke bekomme ich Kopfschmerzen; trockene/brennende Augen; trockene sehr oft geschwollen Nase(trotz Nasen Salbe), blutet ab und an; Akne/ Unreine Haut- früher sehr stark......

Ich bin von einem Arzt zum nächsten,..
Unzählige Bluttests: ohne Befund!
Habe die Magen u.- Darmspiegelung hinter mir: ohne Befund!
Lungenfacharzt wegen der Müdigkeit: ohne Befund
Onkologe: Knochenmark Entnahme; Aussage Arzt: keine MCAD oder Masto
Krankenhaus Aufenthalt für verschieden Tests: CT des Kopfes, Frucktose, -Laktose, -Dünndarmbes. -Zucker, -M. Meulengracht, - Zöliakietests,- Dumpings., alle ohne Befund!
Hautarzt zum Allergietest: Zitrone, Pfirsich u. Äpfel
Psychiater: auch unwahrscheinlich laut Ihm

Auch haben wir schon einen Darmflora aufbau probiert..

Mit meinem Arzt habe ich dann zusammen über einen langen Zeitraum Tagebuch geschrieben und Lebensmittel ausgeschlossen. Hierfür habe ich 1 Woche zu beginn nur: Reis, frisches Geflügel Möhren und Öl gegessen.
Dabei sind mir folgende Lebensmittel aufgefallen wie folgt aufgefallen:

Tomaten lösen starke Magenschmerzen aus, schwillt die Nase an und dazu noch sehr starke Akne.
Schon wenig Zitronensaft lässt die Nasenschleimhäute anschwellen und die Nase beginnt zu laufen.
Hassel,- Walnuss und Mandeln verstärken Müdigkeit und Benommenheit.
Alle Milchprodukte außer geklärte Butter lösen ebenfalls sehr starke Benommenheit, extreme Müdigkeit und auch viele andre Symptome aus.
Soja löst starke Benommenheit, Müdigkeit und Gliederschmerzen aus.
Sonnenblumenöl verstärkt Magenschmerzen, schmerzen in den Muskeln, leichte Benommenheit und Akne.
Durch schon wenig Alkohol schwillt die Nase an, fängt an zu laufen, im ganzen Körper Schmerzen, Schwindel, Benommenheit und Magenunwohlsein.
Schweinefleisch löst Magenschmerzen und Unwohlsein aus.
Essig löst Schmerzen, Benommenheit, Müdigkeit und Akne aus.
Rohe Paprika(mild rot) lösen heftige Magenschmerzen nach 6-8h aus.
Durch Cetirizin nach etwa 30-40 min sehr stark benommen, extrem starke Müdigkeit, konnte die Augen nicht mehr aufhalten. Den Folgetag durchgehend benommen und „neben der Spur“

HIT schließt er auch aus, da ich keinerlei Probleme mit gereiften, alten oder hoch HIT haltigen Lebensmitteln habe,..


Durch das weglassen der bekannten Lebensmittel geht es mir schon viel besser, doch Müde, Kraftlos und öfters Benommenheit sind noch da... Stress habe ich auch nicht wirklich,... Das schlimmste mein Tag ist komplett verplant: Aufstehen, essen, arbeiten, essen, arbeiten, essen kochen, essen, ne Kleinigkeit machen, essen und schlafen. Ich bin eig. ständig am essen oder kochen, da ich nichts fertiges essen kann und wenn ich nicht esse, abnehme. Danach wird geschlafen, denn wenn ich nicht min. 8h schlafe, bin ich so müde das ich im stehen einschlafen könnte und ich völlig benommen bin.


Mein Arzt hat keine Idee mehr, kann mir auch keinen andren Arzt nennen, denn er kennt keinen und ich weiß einfach nicht mehr weiter,..

Ich wäre für jeden Tipp sehr Dankbar!!!


Vielen Dank an alle die bis zum ende gelesen haben und sich nicht über meine Rechtschreibfehler ärgern ;-)

Dankeschön!

Gruß Rouven!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang