Topic-icon Wichtig Abschottung von der Außenwelt

2 Tage 7 Stunden her #10397

ich hoffe, ihr packt das beide. Ich kenne sowas nicht, aber Abschottung ist definitiv das falsche. Lieber raus gehen und mit Leuten darüber reden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 3 Stunden her #10382

Hallo :)

Ich kenne das auch nur zu gut. Jeden Tag stehe ich auf und bete, dass es bei dem einen morgendlichen Stuhlgsng bleibt. Dann gehe ich los und bin hibbelig und habe Angst, am liebsten würde ich nichts essen, weil ich dann weiß, dass sich nichts passieren kann! Ich muss alles weit im Voraus planen, schnell mal spontan aus dem Haus gehen, wenn ich grade gegessen habe? Fehlanzeige! Manchmal musste ich Arbeitsbedingt längere Bahnfahrten machen und als diese überstanden waren dachte ich HA! war ja garnicht schlimm. Doch den nächsten morgen geht die Angst von vorne los. Sie ist unbegründet, dass weiß ich selbst und ich überwinde sie auch immer wieder, doch jeden Tag aufs neue ist sie wieder da und lässt mich bangen.....

Du bist nicht allein! Wir sind nicht allein! Irgendwie packen wir das schon....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 3 Monate her #9437

Wünsche auch alles gute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andreass
  • andreasss Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9403

Wünsche euch beiden alles erdenklich Gute! Ich hoffe ihr bekommt es in den Griff.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9395

Hallo,ich habe über 1 Jahr für einen Termin gebraucht . Jetzt bin ich ca 12 Monate in Behandlung. Sie hilft mir mit der Angst umzugehen und zu Not zu meiner Situation zu stehen . Das heißt auch manchmal outen damit mein Umfeld es versteht. Das ist immer noch besser sich immer mehr zurück zuziehen.

Bei diesem Weg versucht sie zu helfen .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9394

Ja es ist tatsächlich schon mal gut zu wissen, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. Ich bin momentan auch auf der Suche nach einer Psychotherapeutin. Hilft dir die psychische Behandlung denn? Und in wie fern wirst du den behandelt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9393

Psychologie ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9392

Hallo, ich habe ähnliche Probleme...... ich habe mich vor ca. 2 Jahren testen lassen und es ist fi festgestellt wurden .ich habe mich immer gewundert warum ich nach Mahlzeiten immer auf das WC musste. :-( mein alltag ist durch das ständige wissen wo und wann ist eine Toilette geprägt . Ich befinde mich aktuell in einer physischer Behandlung weil mich das total fertig macht . Ich esse nur noch das ,wo ich weiß das ich es vertrage., Busfahrten gehören der Vergangenheit an. Usw.

Ich kann dir jetzt nicht helfen aber vielleicht hilft es dir , das du nicht allein damit bist

Mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 4 Monate her #9391

Hallo,

Ich habe ein ganz großes Problem und hoffe hier ein wenig Hilfe bzw. Mut von euch zu erhalten.
Seitdem ich 18 Jahre bin (werde jetzt 25 Jahre alt) habe ich eine FI, LI, HI und SI. Ich habe in regelmäßigen Abständen Probleme mit meinem Bauch und Darm, sodass ich mich nicht mehr traue weg zu gehen. Immer wenn ich weggehe, habe ich unheimliche Angst davor auf Toilette zu müssen (groß!), was mir unfassbar unangenehm ist. Ich habe meist so große Angst, dass ich mich mit Loperamid vollstopfe, sodass mein Darm keinerlei Bewegung mehr zeigt und ich sicher sein kann nicht auf Toilette zu müssen. Selbst auf der Arbeit habe ich mich desöfteren dabei erwischt, wie ich Loperamid (Durchfallmittel) genommen habe, da ich innerlich Panik hatte auf Klo zu müssen. Nun merke ich und auch mein Umfeld (insbesondere mein Ex-Freund hat es mir nähergelegt), dass ich ich mich immer mehr verschanze und nicht rausgehe. Kennt jemand dieses Problem und kann mir helfen? Ich will einfach wieder normal leben und ohne Probleme und schlechte Gedanken mit Freunden weggehen.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang