Topic-icon Frage fi: wie schnell reagiert der körper?

6 Monate 3 Wochen her #10046

Hallo!

Meine Symptome fangen früher oder später an, was auch damit zusammenhängt, wie voll oder leer der Magen ist. Bekanntlich wird das Essen im Magen "aufgeschichtet", d.h. ist der Magen voll und du isst Obst wird zuerst das weitergeleitet in den Darm, das vorher gegessen wurde. Ist der Magen leer, dann kommt das Obst direkt in den Darm ohne "Warteschlange".

Das kann ich soweit bei mir auch bestätigen, wobei meine Symptome schon recht flotti kommen, wenn sie kommen.
Ich würde sagen die Blähungen beginnen in einem Zeitrahmen von 30 Minuten minimal bis 2 Stunden maximal.

Danach kann es natürlich unterschiedliche lange anhalten, unterschiedlich schlimm sein, und so weiter.

- Esse ich eine halbe Pomelo (ich vertrage nur 1/4 bis 1/3, keine Hälfte) - dann habe ich ca. einen Abend lang Beschwerden, da ich meine Toleranzgrenze minimal überschritten habe hält sich die Reaktion also in Grenzen.

- Esse ich eine Feige, dann gnade mir Gott. Ich könnte mich dann auch gleich pauschal 4-5 Tage krank schreiben lassen.

Das nur dazu, "wie lange" die Beschwerden anhalten, zur Ergänzung sozusagen. =)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 1 Woche her #9949

Hallo,
ich merke ziemlich bald ein leichtes grummeln, ca. 30 Minuten nachdem ich zu viel Fructose zu mir genommen habe. Und richtig lost geht's dann meistens erst nach 12 Stunden, aber dann mit allem drum und dran. Ich denke, da jeder eine unterschiedliche Toleranzgrenze hat, ist das wohl auch immer unterschiedlich. Ich krieg z.B. seit ich ein Baby bin bei Äpfeln immer Schluckauf. Das klingt zwar jetzt blöd, aber ich esse jetzt auch keine Äpfel mehr. Eh kaum Obst, mochte ich nie, obwohl man es mir als Kind reingezwungen hat. Also, zurück zum Thema. Mir wurde mal gesagt, dass es bis zu 48 h und länger noch zu Reaktionen kommen kann. Je nachdem wie schnell verdaut wird.
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 1 Woche her #9948

Hallo,

ich bin seit ca einem Jahr am rätseln was bei mir einen ziemlichen Blähbauch auslöst. Laktose- Glutenunverträglichkeit wurden vom Arzt ausgeschlossen. Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher das es FI ist. Ca 5 Min nach dem Verzehr von z.B. Äpfeln bläht sich der Bauch auf und bleibt dann 1 - 2 Tage in dem Zustand. Richtig auf Klo kann ich in der Zeit dann auch nicht.

Meine Frage ist jetzt allerdings: Ich habe nun (unteranderem auf dieser Seite) gelesen, dass die Blähungen entstehen, wenn die Laktose nicht im Dünndarm verarbeitet wird und dann in den Dickdarm gelangt. Müssten die Symptome dann aber nicht erst viel später auftreten und nicht schon nach 5 min? Über Erklärungen wäre ich sehr dankbar

Viele Grüße :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8238

Ich weiß es, wie gesagt, nicht genau. Ich weiß, dass es manchmal ziemlich schnell nach dem Essen los geht, aber ich frage mich dann manchmal, ob das nicht das Ergebnis der letzten Mahlzeit ist und der Darm durch das neuerliche Essen einfach nur angeregt wurde, jetzt weiterzumachen. Wenn dem nicht so wäre, dann würde es zumindest in einigen Fälle wirklich sehr schnell gehen (kaum geschluckt und schon geht´s los). Aber so schnell, denke ich mir kann das doch gar nicht gehen. Manchmal dauert´s aber auch prinzipiell länger (mehrere Stunden-Bereich).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8237

ok, wie schnell fängt dein bauch denn an zu blähen wenn du was fructosehaltiges isst? fängts sofort an zu blubbern oder dauerts?

Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von mraia.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8236

Hallo,
ich habe Fruktosemalabsorpt. und Laktoseintoleranz. Wie lange der Körper mit der Reaktion braucht, bin ich mir bis jetzt nicht im klaren. scheint unterschiedlich zu sein. Aber: was ich praktisch nie habe, ist, dass ich Bauchschmerzen bekomme. Nur Blähungen, Durchfall, und sekundäre Erscheinungen (Depr.). Keine Bauchschmerzen ist also kein Hindernis-Grund.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8233

das ist übrigens auch der grund, warum man nach der karenzphase nur 1 Obst/Gemüse pro Tag ausprobieren soll. wobei ich schon gehört habe, dass es besser ist nur alle 48h ein neues gemüse zu testen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8232

nö, das stimmt nicht. das kann bis zu 24 Stunden dauern! Bei mir sind es derzeit auch so 12-24 Stunden, je nachdem wies mir grade so geht.

Laktose geht wohl schneller, das merkt man schon nach wenigen Stunden. Zumindest ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 5 Monate her #8231

hallo,
ich hätte eine frage an die leute hier mit fi/fructosemalabsorption:
wie schnell machen sich bei euch magen und darm bemerkbar, wenn ihr fruchtzucker zu euch genommen habt?
wenn ich zb. eine kiwi auf leeren magen essen kann ohne jegliches gluckern etc., kann ich dann mit sicherheit davon
ausgehen, dass es keine fi ist? ich habe probleme mit blähungen und durchfall, aber nur 1- bis max. 2 mal täglich.
mein arzt meinte fi ist unwahrscheinlich weil ich dann sofort nach der fructosehaltigen mahlzeit schmerzen hätte und
es schon wenige stunden später wieder rauskommen würde.
kann mir jemand was zu seinen erfahrungen damit sagen?
danke.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang