Topic-icon Frage Was hilft gegen Stundenlange Krämpfe? Guter Arzt gesucht !

1 Jahr 10 Monate her #9810

Ich würde auch nochmal ein ganz dezidiertes Ernährungstagebuch führen. Und vor allem lass alles weg, was du nicht verträgst. Ich habe auch eine lange Leidensgeschichte hinter mir, bevor ich wusste, welche Dinge ich einfach nicht vertragen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #9807

Du ernährst Dich ehrlich gesagt für all Deine Symptome vollkommen chaotisch. Nochmal: Ernährungstagebuch führen! Detailliert alle Inhaltsstoffe der Lebensmittel notieren, dazu die Symptome. Und vor allem erst einmal möglichst wenig unterschiedliche Nahrungsmittel. Versuche einfach mal ein paar Tage z.B. nur Kartoffeln zu essen und schau dann mal, was passiert. Ich weiß, dass das Disziplin erfordert. Aber ich denke, dass jeder hier in dem Forum genau weiß, wovon ich spreche. Ohne diszipliniertes Verhalten wirst Du nicht weiter kommen. Es wird Dir keiner eine Pille geben können und alles ist wieder gut. Du mußt erst herausfinden, welche Lebensmittelgruppe Dir nicht gut tut. Dann kannst Du diese meiden und Deine Darmflora wieder aufbauen. Solange Du das nicht weißt, wird Dein Körper immer wieder rebellieren und auf alles mögliche reagieren. Allergische Reaktionen können auch zeitverzögert auftreten! Ab zu einem Allergologen und Ernährungsberater mit Deinem Ernährungstagebuch.
Mehr wird Dir dazu niemand sagen können. Wir haben auch alle ähnliche verworrene Geschichten hinter uns. Und ich weiß, dass es die Hölle sein kann.
Also, stelle Deine Ernährung komplett um. Schon mal was von Clean Eating gehört? Bedeutet alles selbst zubereiten und übersichtlich, nicht mehr als 5 Lebensmittelbestandteile. das ist überschaubar und hilft und man kann doch lecker essen.
Also, Disziplin ist das A und O!!!!
Viel Erfolg!
Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #9805

Nik schrieb: Deine Erwähnung von Soja machte mich daher stutzig.
Lebensmittel, die einen aufblähen am besten weglassen. Ich weiß, leichter gesagt, als getan. Ich kann nur wieder sagen: "Ernährungstagebuch" führen und dort jedes Detail festhalten.
Viel Glück!


Hallo meine Probleme gingen so Richtig nach der Darmspiegelung 2015 los zuvor musste ich nach jedem Essen zwar ca 5-6 mal Pupsen und kurz Aufstoßen aber das war schon alles, doch weil ich dann Loperamid Missbrauchte und sehr oft nahm wegen meiner neuen Freundin und weil ich am Wochenende bei Ihr kein Durchfall bekommen wollte bei Ihren Eltern die das Klo direkt neben dem Schlafzimmer hatten wurde mein Stuhlgang EXTREM Fest und damit entwickelten sich im Darm Ausgang Blutungsherde eines Tages war dann Blut in meinem Stuhlgang, der Hausarzt schickte mich zum Hautarzt welcher dann 2 Blutungsherde Verödete.

Danach wurde noch ein Test auf Verstecktes Blut gemacht (Okkultes Blut) davon waren 2 von 6 Proben Positiv daher wurde eine erneute Darm & Magenspiegelung nach 2012 beantragt und nach der Darm Spiegelung ging es so richtig los.

Bei der Darmspiegelung wurden Minimale Risse in der Darmwand gefunden und erweiterte Venen.
Ich sagte dem Arzt was das ist? Und er sagte *das kann er mir so nicht sagen*.

Danach bekam ich jeden Abend Krämpfe durch nicht Abgehende Luft im Unterbauch, Extreme Blähungen und Schaum im Stuhlgang und Einen Stuhlgang der Brockig und mit Knoten drin rauskam und in Etappen mit Übelriechenden Blähungen dazwischen.

Nach einer Foodmap Ernährung konnte ich dann keine Tomaten mehr gekocht essen obwohl es das davor Fast Täglich bei mir gab, auch Pizza ging danach total Schwer und ich bekam kurz nach dem Verzehr oder noch während dessem Übelriechende Blähungen und Krämpfe und am nächsten Tag Mehrfach breiigen Stuhlgang aber NIE wirklich Durchfall.

Dann wurde bei mir Fructose Entdeckt am Februar 2017 und bei einer Magenspiegelung vor 2 Monaten kam dann raus das ich einen Leichten Heliobacter Befall hätte doch Hausarzt sowie Internist sahen die Behandlung als nicht Notwendig.


Die Krämpfe sind dank der Fructosearmen Ernährung immer weniger geworden dafür bekam ich aber unmittelbar nach der Foodmap Ernährung Übelriechende Blähungen schon sobald ich etwas zuviel Fructose Aß das war vor der Spiegelung auch nicht so da habe ich Massenhaft Kekse, und Schokolade und Obst gegessen und hatte keine Probleme musste öfter Pupsen ja aber nie mit Geruch und NIE mit Krämpfen und Verstopfung und Unvollständiger Entleerung und co.

Öfters bekomme ich dann Abends kurz vorm Bett gehen oder im Liegen sehr starkes Sodbrennen bzw Aufstoßen von Luft wenn ich Liege kann die Luft im Hals nicht Platzen und dadurch wird mir übel das heißt ich muss im Liegen immer öfter kurz Hinsitzen damit die Luft Platzen kann.

Was auch seltsam ist ist dass ich oft Morgens aufwache trotz 7 Stunden Schlaf und dann Extremes Schläfen Pochen habe mit Starken Druck auf beiden Schläfen bei der Sehne die von Ohr zu Auge führt und totale Müdigkeit.

Doch wenn ich mich dann Mittags nur 1-2 Stunden hinlege und Schlafe und dann aufstehe bin ich wieder Top fitt.

Halte ich diese 1-2 Stunden schlaf Tagsüber nicht dann habe ich den Ganzen Tag über Extremes Schläfen Pochen und Muskel Zucken heißt mein Rechter oder Linker Arm Zuckt Plötzlich kurz aus oder ich will an einem Glaß Vorbei Langen werfe es aber um etc :-/ Voll Komisch.

Die Krämpfe bekomme ich sobald ich etwas Brot Ähnliche Esse, Pizza, Nudeln, (außer Quinea Nudeln die gehen überraschend gut immer wieder mal) und auch bei Glutenfreien Broten & Co bekomme ich diese Krämpfe ca 5 Stunden nach dem Essen.

Gestern hab ich mich mal wieder getraut ein Reis Toast zu essen von Werz (Fructosearm, Glutenfrei und Lactosefrei) Und 5 Stunden Später hatte ich wieder Tierische Darm Krämpfe im Unterbauch und Luft Ansammlungen und musste öfter Pupsen.

Doch irgendwie fehlt mir dieser Stoff den an den Tagen wo ich Normal Esse also Glutenreich, Fructosereich und Lactosereich habe ich ENDLICH wieder normalen Stuhlgang das heißt er kommt Dick & an einem Stück raus was er bei der Gluten, Fructose und Lactosefreien / Armen Ernährung meist Trotz 150mg Biolectra nicht tut :-/

Auch wenn ich Weiße Bohnen mit Einbrenne gegessen hatte bekam ich Extreme Blähungen aber dafür war mein Stuhl am Tag darauf wieder normal und es kam soviel Stuhlgang raus dass ich dachte ich war 2 Wochen nicht mehr auf dem Klo.

Was könnte ich dagegen Tun? Floh und Chia Samen helfen nicht die führen wie zuviel Traubenzucker worauf ich auch Stark reagiere sogar mehr wie auf Haushaltszucker nur zu Übelriechenden Blähungen mehrere Stunden und dann Weichem Stuhl in Etappen.

P.s Ernährungstagebuch hab ich schon LANGE geführt schon lange vor meinem Fructose Befund doch bin außer Hefeextrakt, Zuviel Kohlensäure, Flourid im Wasser, Zuviel Zucker, Brote etc* auf keine Nennenswerten Lebensmittel oder Kombinationen gestoßen echt Komisch das ganze finde ich.

Letzte Änderung: 1 Jahr 10 Monate her von BallackOs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BallackOs
  • BallackOss Avatar Autor
  • Offline
  • gelegentlich hier
  • gelegentlich hier
Mehr
1 Jahr 10 Monate her #9797

Hallo, ich kenne das sehr gut. Da hilft nicht viel. In solchen Extrem fällen hat dann nur noch eine Darmspülung geholfen. Aber das ist aufwändig und nicht Jedermanns Sache. In Deine Fall würde ich ein Ernährungstagebuch führen und mal auf Kreuzallergien abklären lassen. Ich vertrag z.B. kein Raps, Soja, Apfel uvm. nicht, weil ich eine Birkenpollenallergie habe. Reagiere daher auf bestimmte Lebensmittel. Deine Erwähnung von Soja machte mich daher stutzig.
Lebensmittel, die einen aufblähen am besten weglassen. Ich weiß, leichter gesagt, als getan. Ich kann nur wieder sagen: "Ernährungstagebuch" führen und dort jedes Detail festhalten.
Viel Glück!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 10 Monate her #9795

Evtl weiß hier jemand einen Guten Arzt in Stuttgart und Umgebung ?

Mir wurde in irgendeiner Gruppe hier von einer Netten Dame Mal ein Arzt in Göppingen und Umgebung gesagt leider wurde mir dann mein Handy mit dem Screenshot der Adresse des Arztes gestohlen und der nächste Arzt der sich wirklich mit Darm Geschichten auskennt und mit dem ich Kontakt habe ist ein Arzt in Hamburg was für mich ohne Auto sehr weit weg ist.

Da ich gerade trotz Fructose Gerechter Ernährung immer wieder an Krämpfen durch nicht angehende Luft Stundenlang leide und nicht Mal sab Simplex (macht es noch schlimmer) oder lefax intens helfen suche ich irgend einen Guten Arzt der mich Mal ernst nimmt

Mein Internist hat bei mir einen Heliobacter Befall festgestellt hält aber wie mein Hausarzt eine Behandlung für Unnötig.

Die Darm Krämpfe mit der Luft gehen über Stunden so dass ich bei Bewegungen sogar schon Herz stechen bekomme in der Brust durch die Luft etc.

Besonders schlimm ist es wenn ich Fruchtzucker esse trotz Fructaid oder Traubenzucker schon 5 min nach dem Verzehr geht es los mit Übel Riechenden Blähungen alle 2 min und später dann mit Krämpfen im Unterbauch mehrere Stunden

Total schlimm ist es auch nach Verzehr Glutenhaltiger aber auch Glutenfreier Produkte besonders mit Soja oder Maismehl.
Gluten würde aber ausgeschlossen.

Evtl hat ja jemand ein Tipp wie die Luft Dennoch abgeht ?

Und kennt einen guten Arzt der sich mit dem Thema Darm Auskennt ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BallackOs
  • BallackOss Avatar Autor
  • Offline
  • gelegentlich hier
  • gelegentlich hier
Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang