Topic-icon Frage HIT und Vegetarier?!

3 Jahre 5 Monate her #8957

Ich bin zwar kein Vegetarier, aber außer Hähnchen, Hühnchen und Pute kommt bei mir auch kein anderes Fleisch auf den Teller.
Bei meiner HIT esse ich Pastinaken gern und vertrage sie gut. Eisbergsalat, Radieschen, rote Beete, Möhren, Schwarzwurzeln, Dinkel- Mehle (630 und Vollkorn) als Backgrundstoff (z.B. Dinkel- Toast selbst gebacken zu jeder Mahlzeit , aber wenig Hefe!), Olivenöl zum braten, Kartoffeln, Dinkel- Nudeln, Süßkirschen, Johannisbeer-, Brombeer-, und Aprikosenkonfitüre selbstgemacht, Kichererbsen (wenig), Mairübchen, wenig Apfelsine, gekochte Äpfel.
Und dann mache ich bei Unwohlsein immer mal 14 Tage eine Filinchen- Frischkäse- Diät (darfst du bestimmt als Vegetarier nicht?) und dazu Gouda jung. Obendrein schreibe ich mir alles auf, was und wann gegessen habe. Auch wie ich mich früh und abends fühle wird mit Smilies vermerkt. Da kann ich auch mal etwas ausprobiere, was ich denke, dass es für mich genießbar ist....
Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 8 Monate her #8779

Hallo,

ich bin seit einiger Zeit Vegetarier - hatte eine zeitlang Bedenken wegen der nötigen Eiweißversorgung, da ja dann Hülsenfrüchte (insbesondere Sojabohnen) nicht auf dem Speiseplan stehen.
Jetzt versuche ich so langsam einige der "verbotenen" Stoffe (Sojabohnenschnetzel, Kichererbsen, Linsen etc.) wieder in meinen Speiseplan einzubauen - wenn ich es mit der Dosierung nicht übertreibe, funktioniert das auch ganz gut und die Symptome halten sich in Grenzen.
Hat jemand ebenfalls Erfahrungen als Vegetarier - würde mich interessieren, was man noch ausprobieren kann....

LG Sanne249

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: ganzmed
Werbung was ist das
Werbung was ist das

Buchempfehlung:

Werbeinformation

nmi-Qualität

nmi siegel links webWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen. Klicken Sie auf das Siegel um mehr zu erfahren.

Google+ Profil der Redaktion
Das nmi-Portal auf Google+

Zum Seitenanfang