Mastzellenfreundliche und histaminarme Küche: Diätanleitung und Rezeptsammlung

Autor: Heinz Lamprecht
Verlag: Pro Business; Auflage: 1., Auflage (8. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863867483
ISBN-13: 978-3863867485

Heinz Lamprecht dürfte in der Histamin- und Mastozytose-Szene wohl bekannt sein. Er ist der Begründer der SIGHI Seite und seit vielen Jahren sehr aktiv was HIT betrifft. Sein Buch richtet sich an Histaminintolerante, egal ob frisch diagnostiziert oder schon länger mit der Thematik befasst.
Es ist hauptsächlich ein Kochbuch, aber es gibt auch einen eher kurz gehaltenen Informationsteil über Mastozytose und Histaminintoleranz.

Was mir sehr gut gefällt und was nur ein Autor schafft, der selbst betroffen ist: Es gibt ein paar Rezepte „für schlechte Tage“, also Rezepte die ideal sind, wenn man mal eine „Histaminpause“ braucht. Sonst findet man klassische Rezepte vom Frühstück, über Salate und Suppen bis zum Abendessen. Einige Rezepte sind auch glutenfrei und/oder laktosefrei und immer als solche gekennzeichnet.
Die Spiralbindung erstaunt auf den ersten Eindruck, ist aber im täglichen Gebrauch sehr angenehm. Vor allem beim Nachkochen ist das fein, weil sich die Seite nicht eigenständig umblättert.

Kritik gibt es nur wegen zwei Dingen: Zum einen sind die Tabellen nur online abrufbar (mit kostenpflichtiger Registrierung, doch das ist das Konzept der SIGHI) und zweitens ist das Buch ein sehr striktes, d.h. dass Menschen die nur eine leichte Histaminintoleranz haben vielleicht etwas verunsichert werden könnten, bzw. ihre Ernährung unnötiger Weise verkomplizieren. Wir verfolgen ja den Ansatz, dass die individuelle Verträglichkeit im Vordergrund stehen sollte, weniger Verbote, mehr Gebote.

Alles in allem sicher ein Must-have Kochbuch bei Mastozytose und /oder Histaminintoleranz. 4.5 von 5 Sternen