Der geheimnisvolle Patient

Rätselhafte Krankheitsfälle und wie sie aufgeklärt wurden

Autor: Frank Schwebke
Verlag: Riva, 1.Aufl 2014
ISBN-10: 3868833722
ISBN-13: 978-3868833720

„Unerklärliche Krankheitsbilder, seltsame Symptome, medizinische Rätsel – die Medizin steckt voller Anekdoten und Kuriositäten.“ So beginnt die Verlagsbeschreibung des Buches. „Der geheimnisvolle Patient“ verspricht also viele Kurzgeschichten aus dem medizinischen Nicht-Alltag, die überraschende Wendungen haben und ungewöhnliche Diagnosen. Eine Art Dr. House Kurzgeschichtensammlung.

Tatsächlich sind die vielen Beispiele nicht ganz so kurios, aber es finden sich doch einige spannende Geschichten und Diagnosen. Das Buch ist als Urlaubsbegleiter für den Strand oder als kleines Zwischendurch-Lesebuch absolut empfehlenswert. Einzig die Dramaturgie könnte besser sein, denn leider wurde den meisten Geschichten, die wirklich spannend sein könnten, durch den Titel der Geschichte jegliche Spannung genommen.
Beispiel gefällig?
Eine Frau hat Augenjucken und Tränenfluss. Sie behandelt sich selbst gegen Bindehautentzündung, doch es wird nicht besser. Die Ärzte finden zuerst keinen Grund für die Problematik und stellen schließlich bei einer Spezialuntersuchung verdutzt fest, dass es sich ein fast 10cm langer parasitärer Wurm im Auge gemütlich gemacht hat. Ein Mitbringsel aus dem Urlaub in Sri Lanka. Wäre spannend, wenn die Geschichte nicht übertitelt wäre mit „Der Wurm, der ins Auge ging“. Da ist jegliche Spannung dahin.

Wenn man davon absieht ist das Buch eine gelungene Sammlung von mehr oder weniger interessanten und überraschenden Geschichten über die Vielfalt in der Medizin und die manchmal detektivische Arbeit unserer Ärzteschaft.

4 von 5 Sternen