histamin_histidinHistidin wird im Körper zu Histamin abgebaut. Somit sind Lebensmittel mit hohem Histidingehalt mit einiger Vorsicht zu genießen. Diese Tabelle listet viele Histidingehalte auf.

Werbung was ist das

Histidingehalte von Lebensmitteln

Histidin wird im Körper zu Histamin abgebaut. Dies geschieht mit dem Enzym L-Histidin-Decarboxylase (HDC).

Dieses Enzym kommt auch in Bakterien und in Hefe vor. Somit sind Lebensmittel mit hohem Histidingehalt mit einiger Vorsicht zu genießen. Vor allem, wenn sie länger ungekühlt aufbewahrt werden (bakterielle Zersetzung) oder sie durch Hefen verarbeitet wurden!

Dieses Thema ist sehr komplex, denn es gibt unglaublich viele verschiedene Hefen. So wird zum Beispiel zur Produktion von Bordeaux-Wein eine spezielle Bordeauxhefe verwendet. Die verschiedenen Hefen produzieren verschiedene Mengen an Histamin. Dadurch ist eine Normierung dieser Werte fast unmöglich!

Wichtig ist aber: Hoher Gehalt an Histidin geht oft einher mit schlechter Verträglichkeit bei Histaminintoleranz. Vor allem bei verarbeiteten Lebensmitteln.

Nahrungsmittel

Histidin mg/100g

Apenzeller Käse, 20% Fett i.Tr. 870
Apenzeller Käse, 50% Fett i.Tr. 760
Brie, 50% Fett i.Tr. 760
Butter 19
Buttermilch 100
Camembert, 50% Fett i.Tr. 660
Cheddar, Chester, 50% Fett i.Tr. 800
Edamer, 40% Fett i.Tr. 930
Emmentaler, 45% Fett i.Tr. 930
Frischkäse, 50% Fett i.Tr. 450
Gouda, 45% Fett i.Tr. 1050
Hühnerei gesamt 330
Hühnereigelb 440
Hühnereiweiß 280
Kondensmilch, mind. 7,5% Fett 170
Magermilch, höchst. 0,3% Fett 90
Magermilchpulver 920
Milch, fettarm, mind. 1,5%, höchst. 1,8% Fett 95
Molkenpulver 290
Parmesan 1200
Sahne, Kaffeesahne, mind. 10% Fett 80
Schafmilch 130
Süßmolke 20
Tilsiter, 45% Fett i.Tr. 740
Vollmilch, mind. 3,5% Fett 90
Vollmilchpulver 660
Weintrauben 45
Weizenmehl 450
Yoghurt (Jogurt, Joghurt) 100
Ziegenmilch 80

Quelle:
Souci-Fachmann-Kraut, Lebensmitteltabelle für die Praxis, 3. Auflage