Menü
LaktoseLaktosegehalte Übersicht
Hilfe bei Laktoseintoleranz: Wo ist Laktose enthalten? - 4.6 out of 5 based on 226 votes
Bewertung:  / 226
SchwachSuper 
Werbung was ist das

Lactoseintoleranz - Ein paar Grundinformationen

Laktose befindet sich auf natürlichem Wege in jedem Milchprodukt. Aber einige Milchprodukt sind bei Laktoseintoleranz trotzdem verträglich, weil die Laktose während des "Reifungsprozesses" abgebaut wurde. Beispiel hierfür sind die meisten Hartkäsesorten! Es kommt also bei Milchprodukten auf die Verarbeitungsweise an, wieviel Laktose im fertigen Produkt übrig bleibt. Als laktosefrei und somit verträglich gelten Produkte mit weniger als 0,1g Laktose pro 100g Lebensmittel. Industriell wird Laktose Fertigprodukten gerne zugesetzt, daher sind einige Lebensmittel belastet, bei denen man es nicht vermuten würde. Beispiele hierfür sind Weißbrot, Wurst oder Fertigsuppen.

Kann Spuren von Milchbestandteilen enthalten

Diese Formulierung findet sich oft auf Verpackungen. Diese Angabe heißt, dass nur ganz kleine Mengen an Milchprodukten im Lebensmittel zu finden sind. Diese Mengen sind für Allergiker ausreichend um Symptome hervor zu rufen. Für Menschen mit Laktoseintoleranz sind diese Produkte aber meist unbedenklich, da die enthaltene Menge an Laktose weit unterhalb der individuellen Verträglichkeitsgrenze liegt. Vergleiche mit diesem Artikel...

Milch und Molkereiprodukte

Eine Tabelle mit einigen Laktosewerten von Milchprodukten, sowie einen Vergleich von Milcharten findest Du in unserer Laktosetabelle | Hier findest du die Tabelle mit Milchprodukten und deren Laktosegehalt, sowie Verträglichkeit

Spezialfall: Käse und Laktoseintoleranz

Bei Käse gilt prinzipiell: Je länger er Zeit zum Reifen hatte, d.h. je härter er ist, desto weniger Laktose ist in ihm enthalten. Während Weichkäse (Hüttenkäse, Streichkäse) fast immer schlecht vertragen wird, sind Hartkäsesorten wie Gouda oder Parmesan fast immer verträglich.

Achtung: In einigen Ratgebern wird geschrieben, dass Weichkäse oder Brie laktosefrei sind. Das ist falsch! Beachte dazu unseren NMI-Hinweis:

Wenn der Kohlehydratanteil des Käses angegeben ist, so entspricht dieser dem Gehalt an Laktose. D.h. wenn Kohlenhydrate 0,0g zu lesen ist, dann ist der Käse laktosefrei! Bei geriebenem Käse wird oft Stärke beigemengt, dann kann der Käse zwar laktosefrei sein, die Kohlehydratangabe ist dann jedoch nicht 0g! Dies wird jedoch meistens auf der Verpackung aufgeschlüsselt. Brie hat meistens um 0,5g Lactose pro 100g Lebensmittel!

In Gegenden in denen vermehrt Laktoseintoleranz auftritt (vgl Artikel "Kulturelle und ethnische Betrachtung der Laktoseintoleranz") werden Milchprodukte anders verarbeitet um sie laktosefrei zu machen. Griechischer Mozarella wird z.Bsp. anders fermentiert als deutscher Mozarella und ist somit auch für einen Menschen mit Laktoseintoleranz gut verträglich. Darauf sollte man sich im Urlaub in Griechenland jedoch nicht verlassen, immerhin werden mitteleuropäische Produkte auch im südländischen EU-Ausland verkauft (nicht selten als lokale Produkte!)

Es lohnt sich auch bei Käse immer einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen. So ist z.Bsp. im Schmelzkäse (oder anderen verarbeiteten Käsen) meistens Molkepulver enthalten.

Unter diesen Bezeichnungen versteckt sich Laktose

Auf der Verpackung werden laktosehältige Zusatzstoffe oft "verschleiert" angegeben. Andererseits gibt es Stoffe die gut verträglich sind, obwohl man meinen könnte sie wären es nicht. Die fogende Liste zeigt einige Beispiele.

laktosehältig sind:

  • Butter
  • Buttermilchpulver (besteht zu ca. 40% aus Laktose!)
  • E966, Lactitol, Laktit (ist Laktose und Sorbit in verbundener Form, wirkt abführend)
  • Entrahmte Milch
  • Kefir (besteht zu ca. 5% aus Laktose!)
  • Kefirpulver
  • Kondensmilch (besteht zu ca. 10% aus Laktose!)
  • Lactose Monohydrat
  • Lactose, Milchzucker
  • Magermilch
  • Magermilchpulver
  • Milch
  • Milcherzeugnis
  • Milchpulver (besteht zu ca. 50% aus Laktose!)
  • Milchzubereitung
  • Milchzucker, Laktose, Lactose
  • Molke (besteht zu ca. 5% aus Laktose!)
  • Molkenerzeugnisse
  • Molkenpulver (besteht zu ca. 60% aus Laktose!)
  • Rahm, Sahne
  • Sauermolke
  • Sauermolkepulver
  • Schokoladenzubereitung
  • Süßmolke
  • Süßmolkenpulver
  • Vollmilch
  • Vollmilchpulver

laktosefrei sind:

  • Butterreinfett, Butterschmalz, Schmalzbutter - ist aus Butter durch Entfernen von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker gewonnenes Fett; schmeckt aber noch nach Butter
  • pflanzliche Margarine

Kann Spuren von Milch enthalten - Laktoseintoleranz

Solltest du auf einer Packung den Hinweis lesen: "Kann Spuren von Milch[...] enthalten", so kannst du davon ausgehen, dass das Produkt bei Laktoseintoleranz verträglich ist, da hier - im Gegensatz zu Allergikern - Spuren gut vertragen werden.

Einige Details zu den oben genannten Produkten

Laktosegehalt von Molke

Molke beinhaltet ca 5% Laktose. Sie ist ein "Abfallprodukt", das bei der Käseherstellung entsteht. Es gibt zwei Sorten Molke: Süß- und Sauermolke. Süßmolke entsteht, wenn man Milch mit Lab zur Käseherstellung verdickt. Sauermolke entsteht, wenn man Milch mit Bakterien behandelt. Nachdem das Eiweiß als Käse oder Topfen (Quark) abgetrennt ist, bleibt die Molke über.

Wichtig ist vor allem bei Fertiggerichten der Blick auf die Zutatenliste, denn Molkepulver (und andere Milchproduktpulver) werden gerne in der industriellen Nahrungsmittelproduktion eingesetzt. Und dann kann ein Fischstäbchen schon mal zum Laktose-Produkt werden.

Joghurt - ein Spezialfall bei Laktose

laktosefreie produkte laktosefreie milch

Der Laktosegehalt in Joghurt variiert sehr stark. Es kommt auch hier auf die Art und die Verarbeitung des Joghurts an. Wenn man auf Joghurt nicht verzichten will kann man im Selbstversuch herausfinden, welche Produkte man verträgt und welche nicht. Studien haben gezeigt, dass probiotisches laktosehältiges Joghurt mit lebenden Bakterienstämmen deutlich besser vertragen wird als erhitztes und somit "keimfreies" laktosehältiges Joghurt (1).

Laktose macht braun und schwer

Laktose wird gerne in verschiedene Lebensmittel beigesetzt. Beispiel: Die schöne braune Farbe beim Grillen von Bratwürsten stammt oft von der extra deshalb zugefügten Laktose. Ausserdem wird Laktose oft als "Füllstoff" verwendet um die Masse eines Lebensmittels zu erhöhen, die Kosten jedoch klein zu halten. Mittlerweile wird die Laktosefreiheit meistens auf der Packung ausgewiesen.

Laktosefreie Produkte

In den letzten Jahren reagierte der Handel in Deutschland und Österreich auf Laktoseintoleranz und es wurden schon sehr viele laktosefreie Produkte angeboten. In unserer Rubrik "Rezepte" verwenden wir teilweise diese Produkte. Ausserdem wird immer häufiger der Hinweis "laktosefrei" auf die Produkte aufgedruckt. Auch die meisten Supermarktketten sind auf diesen Zug aufgesprungen und vertreiben laktosefreie Produkte. Einige dieser Produkte haben wir in unserer Rubrik "Produkttests" getestet. In anderern EU-Ländern ist diese Entwicklung leider noch nicht so weit. So finden sich zum Beispiel in Süd-Tirol kaum laktosefreie Milchprodukte in den Regalen.

Weiterführende Links

 

Quellen u.a.:
(1) I. Labayen , L. Forga, A. González, et al; "Relationship between lactose digestion, gastrointestinal transit time and symptoms in lactose malabsorbers after dairy consumption", Alimentary Pharmacology & Therapeutics, Volume 15 Issue 4, Pages 543 - 549

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 09. Oktober 2013 14:40

derzeit online

Werbung was ist das

Nächster Event

nmi-siegel-linksWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen.

Google+ Profil der Redaktion
Das NMI-Portal auf Google+

Go to top