Menü
ForumHistaminintoleranz / HistaminoseHistaminarme ErnährungAlltagstipps für Histaminintolerante?!
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Alltagstipps für Histaminintolerante?!

Aw: Alltagstipps für Histaminintolerante?! 2 Jahre 4 Monate her #4893


  • Beiträge:15 Dank erhalten: 2
  • Chakrefes Avatar
  • Chakrefe
  • Neu dabei
  • OFFLINE
  • Karma: 0
Hallo ihr Lieben:)

hab wieder was Leckeres gekocht und wollte das mit euch teilen, jetzt für die heissen Tage:)

Bis bald

chakrefe.blog.de/2012/05/26/ueberbackene-zucchini-13748744/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Alltagstipps für Histaminintolerante?! 2 Jahre 4 Monate her #4894


  • Beiträge:2
  • pesch11s Avatar
  • pesch11
  • Neu dabei
  • OFFLINE
  • Karma: 0
Hallo Chakrefe,

vielen Dank für Deine Rezepte u. Tipps in chakrefe.blog.de

Liebe Grüße
Pesch11
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Alltagstipps für Histaminintolerante?! 2 Jahre 4 Monate her #4903


  • Beiträge:1
  • Neverminds Avatar
  • Nevermind
  • Neu dabei
  • OFFLINE
  • Karma: 0
Hallo :) ,

im Alltag ist das mit der Histaminintoleranz wirklich nicht ganz einfach.

Was das Essen betrifft, habe ich mir angewöhnt, alles vorzubereiten, um die rsikolosen Sachen immer zur Hand zu haben. Ansonsten versuche ich, alle Trigger zu vermeiden...soweit das geht. (siehe zB HIER).

Beim Trinken halte ich mich an Wasser ohne Kohlensäure und Kamillentee. Da geh ich schon mal kein Risiko ein ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Alltagstipps für Histaminintolerante?! 2 Jahre 4 Monate her #4904


  • Beiträge:31 Dank erhalten: 2
  • Atroposs Avatar
  • Atropos
  • gelegentlich hier
  • OFFLINE
  • Karma: 1
Hallo nach langem mal wieder

Ich kann Rooibos-Tee (Rotbusch) sehr empfehlen. Ist mein Kaffee-Ersatz geworden (obwohl Rooibos eigentlich ja sogar eher beruhigend wirken soll). Hab mal irgendwo gelesen, dass er bei Allergien sehr zu empfehlen sei, da dacht ich mir, dass er bei HIT bestimmt nicht schaden kann und mir schmeckt er auch sehr gut (natürlich ohne Aroma-Zusätze, die sind meist nicht verträglich).

Liebe Grüsse
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: MichaelZechmann

Aw: Alltagstipps für Histaminintolerante?! 2 Jahre 4 Monate her #4911


  • Beiträge:1
  • cerratocs Avatar
  • cerratoc
  • Neu dabei
  • OFFLINE
  • Karma: 0
hallo, ich bin neu in der Seite. ich bin Histamin und Fructoseintoleranz, wenn es mit Histamin schon genug schwer ist, ich versteh euch alle sehr gut, und auch dass der Gefrierschrank ist mein einziger echten Freund :-). Also, mit diesen beiden Unverträglichkeiten sind die Sachen um so kompliziertes. Aber man gewöhnt sich an Alles, (schwellenmässig). ich ahbe aber für euch einen guten Tipp fürs Brot. Hefe ist nicht verträglich aber Sauerteig auch nicht ganz,also, ich habe von meiner Ärztin ein Brotrezept bekommne, und es klappt super, und viel billiger. Also, 600 gr. Mehl,von denen,, 300 gr Dinkel (Dinkel sollte immer dabei sein) und 300 gr Weizen, oder, Reismehl, oder, Maismehl, oder Buchweizen, dann, ein Kaffelöffel salz, 1 Kaffelöffel Natron, 2 kaffelöffel Backpulver, ein Ei, und dann entweder 500 gr Yogurt (natur klar) oder 500 lt Mineralwasser mit vielen Kohlsäure, alles zu einem klebrigen Teig machen und sofort im Form und im Rohr (vorgeheizt 190°) ein mal das Brot drinnen soll 10 min auf 190° kochen und dann 45 min. auf 160°. Ein mal fertig lassen wir es kühlen um es von der Form zu nehmen und es ist fertig. ich tue dann es in Scheiben schneiden und im Gefrierschrank reingeben. Es ist ein brot, das sehr bald sonst trocken wird, aber im Kühlschrank hält auch gut (aber gut eingewickel mit papier zuerst und dann in einer Plastiktüte). Jedes Mehl ist anders und reargiert anders m it der Hitze und die Feuchtigkeit, aber, mein Leben wäre viel komplizierte ohne dieses Brot, und es kommt viel billiger vor als die gekaufte. Am Anfang ist es mir nicht immer gut gelungen, aber jetzt, nach 9 "intoleranten" Monate ist ine Rutine geworden. Ihr sollt probieren, es ist eine Aufgabe mehr am Sonntag, aber es lohnt sich. ich hoffe, ich kann euch damit helfen. und Ich bin froh, uech zu lesen, so fühle ich mich nicht so einsam.
maria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.390 Sekunden

derzeit online

Werbung was ist das

Nächster Event

nmi-siegel-linksWir befolgen strenge Kriterien, um die Qualität unserer Artikel sicher zu stellen.

Google+ Profil der Redaktion
Das NMI-Portal auf Google+

Go to top